Die Chinesische Mondmission liegt genau im Zeitplan

Aktuelles aus der Welt der Astronomie: Sterne, Astronomie, Astroinfo, Planeten, Kometen usw.

Moderatoren: Systembot, Mistrinanka, Hostmaster


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 281

Die Chinesische Mondmission liegt genau im Zeitplan

Ungelesener Beitrag#1von Hostmaster » Samstag 2. Oktober 2010, 21:47

Xichang, Sichuan - China hat sich seinem Ziel, einer Landung auf dem Mond, genähert, als die zweite Raumsonde, Chang'e-2, wenige Sekunden vor 19:00 Uhr am Freitag vom Südwesten der Stadt Xichang aus gestartet wurde. Eine Rakete vom Typ Langer Marsch 3C mit Chang'e-2 an Bord hob vom Xichang Weltraumbahnhof in der Provinz Sichuan um 18:59:57 Uhr wie geplant ab. Die Mondumkreisungs-Sonde wurde von der Rakete getrennt und erreichte um 19:26 Uhr das Erde-Mond Transfer-Orbit. In weniger als fünf Tagen wird die Mondumlaufbahn, die sich in 100 Kilometern über dem Erdtrabanten befindet, erreicht werden.

Etwa eine Stunde nach dem Start erklärte Li Shangfu, Direktor des Weltraumzentrums Xichang, daß der Start erfolgreich verlaufen sei und erntete dafür Jubel und Applaus im Kommando- und Kontrollsaal. Die Chang'e-2 Mission wird als Ausgangspunkt der zweiten Stufe des chinesischen Mondforschungsprogramms betrachtet, bei dem die Landung auf dem Mond im Mittelpunkt steht, sagte ein Sprecher des Monderkundungsprogrammes.

Der Sondenstart stellt einen Test der Pläne zur Vorbereitung einer unbemannten Mondlandung im Jahr 2013 dar. Entwickelt mit einheimischer Technologie wird die 900-Millionen-Yuan teure Mission Chang'e-2 Schlüsselkomponenten für eine weiche Landung auf dem Mond zu testen. Der Start am Freitag war das erste Mal, daß eine chinesische Mondsonde direkt in die Erde-Mond Umlaufbahn gebracht wurde, ohne zunächst die Erde zu umkreisen.

"Es ist ein größerer Durchbruch im Raketendesign, weil Energie, die von der Nutzlast benötigt wird, gespart und die Reise in den Mondorbit beschleunigt wird", sagte Pang Zhihao, ein Forscher der China Academy of Space Technology, der von der Nachrichtenagentur Xinhua zitiert wurde. Die den Mond umkreisende Sonde wird direkt in den Erde-Mond Transfer-Orbit geschickt werden und ca. 112 Stunden benötigen, bis sie von der Mondgravitation gefangen genommen und in die 100-km Mondumlaufbahn gebracht wird.

Später - irgendwann gegen Ende Oktober - wird der Satellit in eine elliptische Umlaufbahn manövriert, die an der engsten Stelle nur 15 km von der Mondoberfläche entfernt ist. Aus dieser Entfernung werden hochauflösende Fotos des Mondes von der Regenbogenbucht, dem erwarteten Landeplatz von Chang'e-3, gemacht werden. "Sobald die Sonde Chang'e-2 hochauflösende Fotos von der Regenbogenbucht aus der 15-km Umlaufbahn aufgenommen hat, sind es erfolgreiche Missions-Signale", sagte der Sprecher.

Quelle: China Daily
Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar
Hostmaster
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2596
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 13.654.424,56 Funnies
Bank: 170.622.966,00 Funnies
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 36x in 36 Posts
Highscores: 95
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: NangaParbat
Reiseziele: Finnland, Kambodia, Kanada, China.
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Photographieren, Angeln, Fossilien sammeln, Tauchen, Museen abklappern.
Kultur: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen

Zurück zu "Hostmaster´s Astro-Treff"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
web tracker