Dunkle Materie wird von baryonischer Materie beeinflußt

Aktuelles aus der Welt der Astronomie: Sterne, Astronomie, Astroinfo, Planeten, Kometen usw.

Moderatoren: Systembot, Mistrinanka, Hostmaster


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 190

Dunkle Materie wird von baryonischer Materie beeinflußt

Ungelesener Beitrag#1von Hostmaster » Freitag 15. Januar 2010, 00:59

Das Modell der kalten Dunklen Materie erklärt die Verteilung der Galaxien und der üblichen Materie im Weltall. Als kalte Dunkle Materie fassen Astronomen bislang noch nicht konkretisierte Elementarteilchen zusammen. Solange die CDM-Modelle (Cold dark matter) in sehr großen Dimensionen, also in der Größenordnung von Milliarden von Lichtjahren angewendet werden, halten sich Modellvorhersage und astronomische Beobachtungen die Waage. Werden sie dagegen in der Größenordnung von Einzelgalaxien – also in Dimensionen von hundert bis tausend Lichtjahren – eingesetzt, entsprechen die Modelle keineswegs der Realität und führen zu einem Widerspruch mit dieser.


Weiter lesen: astronews.com
Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar
Hostmaster
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2596
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 13.654.424,56 Funnies
Bank: 170.622.966,00 Funnies
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 36x in 36 Posts
Highscores: 95
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: NangaParbat
Reiseziele: Finnland, Kambodia, Kanada, China.
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Photographieren, Angeln, Fossilien sammeln, Tauchen, Museen abklappern.
Kultur: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen

Zurück zu "Hostmaster´s Astro-Treff"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker