Freiwillige beginnen mit dem Mars500 Projekt

Aktuelles aus der Welt der Astronomie: Sterne, Astronomie, Astroinfo, Planeten, Kometen usw.

Moderatoren: Systembot, Mistrinanka, Hostmaster


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 267

Freiwillige beginnen mit dem Mars500 Projekt

Ungelesener Beitrag#1von Hostmaster » Sonntag 6. Juni 2010, 21:55

Sechs Möchtegern-Kosmonauten haben eine versiegelte Anlage betreten, in der sie die nächsten 18 Monate ohne Fenster und nur mit e-mail Kontakt zur Außenwelt verbringen werden. Die Männer nehmen am Projekt Mars 500 teil, das zum Ziel hat, eine Reise zum Mars zu simulieren. Sie betraten das Raumschiff, das in einem medizinischen Institut in Moskau untergebracht ist, um 1100 BST am Donnerstag. Wissenschaftler sagen, die Studie wird ihnen helfen zu verstehen, wie Menschen eine lange Reise in eine andere Welt bewältigen würden. Während einer am Donnertagmorgen abgehaltenen Pressekonferenz beschrieben die sechs Männer, drei Russen, zwei Europäer und ein Chinese, alles was sie dazu motiviert, an dem Experiment teilzunehmen.

Der sechsundzwanzig Jahre alte Wang Yue aus China, der jüngste der Freiwilligen, sagte daß er aufgeregt war, an einem Projekt teil zu nehmen, von dem er fühlte es wäre "sehr gut für die Wissenschaft und für die gesamte Menschheit". Der
französische Freiwillige Romain Charles räumte ein, daß es eine "schwierige" Mission wäre und sagte, er würde seine Familie vermissen sowie "die Sonne und frische Luft."

Der Weltraum auf der Erde

Das Projekt wurde so realistisch wie möglich konzipiert, obwohl einige Elemente wie der Zustand der Schwerelosigkeit in der Raumfahrt hier auf der Erde nicht simuliert werden kann. "Sie müssen beispielsweise mit begrenzten Verbrauchsmaterialien zurechtkommenl", sagte Dr. Martin Zell von der European Space Agency, einem der wichtigsten Partner in dem Projekt. "Das heißt, alles muß beim Start bereits an Bord sein. Es wird keine weitere Versorgung oder eine erneute Lieferung geben. Es wird wie eine echte Mission sein." Das Raumschiff ist im Moskauer Institut für Biomedizinische Forschung und besteht aus einer Reihe miteinander verbundener Behälter aus Stahl. Das gesamte innere Volumen beträgt etwa 550 Kubikmeter. Vier der Röhren stellen das Lebens- und Arbeitsumfeld auf der "Reise" zum und vom Mars dar. Deren Innenraum ist mit einer Holzvertäfelung an den Zylindern versehen worden, um ein heimeliges Gefühl zu schaffen. Ein fünftes Modul ist eine Nachbildung des Roten Planeten selbst, ein geschlossener Raum mit einem Boden mit Felsen und Sand bedeckt ist.

Auf halbem Wege der Mission werden drei Mitglieder der Mannschaft auf dieser "Oberfläche" "landen" und daruf gehen, während sie in schweren Raumanzügen gekleidet sind. Die Kosmonauten werden von dem 38-jährigen Marine-Ingenieur und Astronautentrainer Alexey Sitev kommandiert, der erst vor kurzem geheiratet hat. Seine Landsleute - Sukhrob Kamolov (32) und Alexander Smoleevskiy (33) - verfügen über medizinisches Hintergrundwissen. Die beiden Europäer in der Gruppe - Diego Urbina (27) und Romain Charles (31) - sind Ingenieure in der Ausbildung. Wang Yue hat eine Vollzeitstellung im Trainieren von chinesischen Astronauten. Der kolumbianisch-italienische Diego Urbina sagte, seine Motivation entsprang aus seinem Wunsch, in der Weltraumforschung zu arbeiten.

Quelle: BBC
Übersetzung: hostmaster
Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar
Hostmaster
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2596
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 13.654.424,56 Funnies
Bank: 170.622.966,00 Funnies
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 36x in 36 Posts
Highscores: 95
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: NangaParbat
Reiseziele: Finnland, Kambodia, Kanada, China.
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Photographieren, Angeln, Fossilien sammeln, Tauchen, Museen abklappern.
Kultur: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen

Zurück zu "Hostmaster´s Astro-Treff"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
web tracker