Infrarotteleskop WISE erfolgreich ins All gestartet

Aktuelles aus der Welt der Astronomie: Sterne, Astronomie, Astroinfo, Planeten, Kometen usw.

Moderatoren: Systembot, Mistrinanka, Hostmaster


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 170

Infrarotteleskop WISE erfolgreich ins All gestartet

Ungelesener Beitrag#1von Hostmaster » Montag 14. Dezember 2009, 23:36

Der Widefield Infrared Survey Explorer,WISE, ist am Montagnachmittag erfolgreich um 15:07 Uhr mitteleuropäischer Zeit von der Vandenberg Air Force Base in Kalifornien in den Weltraum gestartet. Erste Signale von WISE konnten bereits zehn Sekunden nach der Trennung von der Trägerrakete durch das Tracking and Data Relay Satellite System empfangen werden. Drei Minuten später hatte das Teleskop bereits seine Solarzellen in Richtung zur Sonne hin ausgerichtet. Das Infrarotteleskop soll den gesamten Himmel im Bereich des Infrarotlichts kartographieren und dabei Aufnahmen diverser Himmelsobjekte machen. Zum Repertoire werden Asteroiden bis hin zu fernen Galaxien, in denen neue Sterne gebildet werden, gehören.

Aus einer Höhe von 524,64 Kilometern soll das Infrarotteleskop den gesamten Himmel etwa eineinhalb Mal im infraroten Wellenlängenbereich kartieren. Zunächst wird für die Dauer eines Monats eine Test- und Kalibrierungsphase stattfinden. Die eigentliche Kartographierung wird sich über einen Zeitraum von neun Monaten (eineinhalb Durchmusterungen des Himmels) erstrecken. Die Lebensdauer von WISE schätzen die Astronomen auf etwa zehn Monate. Dann dürfte der Kühlmittelvorrat verbraucht sein, der das Teleskop auf eine Temperatur von etwa – 256,15 °C herunterkühlt. Ohne diese Kühlung könnte WISE keine Infrarotstrahlung, bei der es sich ja um langwellige Wärmestrahlung handelt, detektieren.

Eine Besonderheit von WISE wird die Beobachtung entfernter Galaxien sein, in denen neue Sterne entstehen. Außerdem können sich in den Galaxieninneren schwarze Löcher verborgen halten. Diese senden kein sichtbares Licht aus. Die maximale Entfernung, aus der WISE noch infrarote Strahlung ausmachen kann, beträgt ungefähr zehn Milliarden Lichtjahre.

Man darf auf das infrarote Glühen hunderttausender Asteroiden und hunderter Millionen von Sternen und Galaxien gespannt sein. Fast alle Himmelskörper senden infrarote Strahlung aus.

Quelle: NASA
Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar
Hostmaster
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2596
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 13.654.424,56 Funnies
Bank: 170.622.966,00 Funnies
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 36x in 36 Posts
Highscores: 95
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: NangaParbat
Reiseziele: Finnland, Kambodia, Kanada, China.
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Photographieren, Angeln, Fossilien sammeln, Tauchen, Museen abklappern.
Kultur: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen

Zurück zu "Hostmaster´s Astro-Treff"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker