Mars-Sonde "Phoenix" hat den Betrieb eingestellt

Aktuelles aus der Welt der Astronomie: Sterne, Astronomie, Astroinfo, Planeten, Kometen usw.

Moderatoren: Systembot, Mistrinanka, Hostmaster


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 191

Mars-Sonde "Phoenix" hat den Betrieb eingestellt

Ungelesener Beitrag#1von Hostmaster » Dienstag 11. November 2008, 12:19

Die auf dem roten Planeten winterbedingt vorherrschende Dunkelheit hat dafür gesorgt, daß die Marssonde "Phoenix" den Betrieb in Ermangelung einer ausreichenden Stromversorgung eingestellt hat. Zuletzt waren am 2. November von der Sonde ausgehende Signale auf der Erde empfangen worden. Trotz der kurzen Einsatzzeit hat sich die Marsmission als Erfolg erwiesen. Alleine 25.000 Bilder wurden von der Optik von "Phoenix" erfaßt, außerdem wurden bahnbrechende wissenschaftliche Experimente, wie das Ergraben der Planetenoberfläche auf der Suche nach außerirdischen Leben, durchgeführt.

Weiter lesen...
Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar
Hostmaster
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2596
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 13.653.849,56 Funnies
Bank: 170.622.966,00 Funnies
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 36x in 36 Posts
Highscores: 95
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: NangaParbat
Reiseziele: Finnland, Kambodia, Kanada, China.
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Photographieren, Angeln, Fossilien sammeln, Tauchen, Museen abklappern.
Kultur: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen

Ungelesener Beitrag#2von Mistrinanka » Dienstag 11. November 2008, 14:39

Und wenn die Sonne wieder scheint? Tut sich das Ding nicht wieder aufladen?
Username: Mistrinanka - User-ID: 3719

Wichtige Informationen für trivagofun-Gäste
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Benutzeravatar
Mistrinanka
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 4877
Registriert: 05.2007
Barvermögen: 1.873.231,20 Funnies
Bank: 0,00 Funnies
Wohnort: Jülich
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 36x in 32 Posts
Highscores: 117
Geschlecht: weiblich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: Mistrinanka
Reiseziele: Ägypten, Russland, Österreich, Oregon (USA).
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Museen besuchen
Kultur: Total wichtig
Sport: Ist mir unwichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen
Reisebudget: Egal

Ungelesener Beitrag#3von Hostmaster » Dienstag 11. November 2008, 16:15

Auch nach Ablauf des marsianischen Winters wird die Sonde sich leider nicht wieder aktivieren lassen. Das liegt an dem sehr kalten Marswinter und seiner Dauer. An den Polen beträgt die Temperatur dann weniger als -120°C. Bei so niedrigen Temperaturen verspröden die meisten Isolationswerkstoffe und die tiefentladenen Akkus frieren ein und werden durch Frostausdehnung des Elektrolyts gesprengt. Das gibt es dann im Frühjahr nichts mehr zum Aufladen.

Selbst eine gut geladene Batterie friert bei -30...-40°C ein. Der Ladestrom der Solarzellen wirkte dem Effekt bisher entgegen und sorgte vielleicht sogar für den Betrieb einer kleinen Batterieheizung.

Aus diesem Grund würde der Straßenverkehr im Falle eines extrem kalten Winters auch hier zusammenbrechen. Autobatterien, auch volle, verfügen bei -30°C nur über einen Bruchteil der Startstromstärke, Winterdiesel flockt bei ungefähr - 25°C aus, und Motoröl, auch dünnflüssiges, stockt ab ungefähr - 36°C.

In extrem kalten Regionen werden deshalb Batterie, Motorkühlwasser und -Öl stets elektrisch vorgeheizt. (Dieselloks ganzjährig hierzulande, ebenfalls)
Zuletzt geändert von Hostmaster am Dienstag 11. November 2008, 23:12, insgesamt 1-mal geändert.
Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar
Hostmaster
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2596
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 13.653.849,56 Funnies
Bank: 170.622.966,00 Funnies
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 36x in 36 Posts
Highscores: 95
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: NangaParbat
Reiseziele: Finnland, Kambodia, Kanada, China.
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Photographieren, Angeln, Fossilien sammeln, Tauchen, Museen abklappern.
Kultur: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen

Nach Mars-Mission: Sonde "Phoenix" stirbt den Kältetod

Ungelesener Beitrag#4von RSS-Bot » Dienstag 11. November 2008, 21:14

Nach Mars-Mission: Sonde "Phoenix" stirbt den Kältetod


Forschung - Financial Times Deutschland hat geschrieben:Die Mars-Sonde der Nasa hielt sich wacker im All. Sie funktionierte zwei Monate länger als geplant und konnte sogar nachweisen, dass auf dem Roten Planeten Wasser existiert - eine Voraussetzung für Leben. Nun hat der Winter die Operation beendet - mit dem Tod des Patienten.


weiter lesen ...
Benutzeravatar
RSS-Bot
 
Highscores: 1446

Phoenix: Mission des Marslanders beendet

Ungelesener Beitrag#5von RSS-Bot » Dienstag 11. November 2008, 21:14

Phoenix: Mission des Marslanders beendet


astronews.com - Aktuelle Meldungen
hat geschrieben:
Das Ende kam doch schneller als gehofft: Bereits am 2. November empfing die NASA zum letzten Mal ein Signal ihres Marslanders Phoenix. Die Sonde, die in der Nordpolarregion des roten Planeten gelandet war, hatte schon seit einigen Wochen mit Problemen bei der Energieversorgung zu kämpfen. Phoenix funktionierte trotzdem deutlich länger als geplant. (11. November 2008)


weiter lesen ...
Benutzeravatar
RSS-Bot
 
Highscores: 1446


Zurück zu "Hostmaster´s Astro-Treff"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker