Merkur, der flinke Planet

Aktuelles aus der Welt der Astronomie: Sterne, Astronomie, Astroinfo, Planeten, Kometen usw.

Moderatoren: Systembot, Mistrinanka, Hostmaster


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 188

Merkur, der flinke Planet

Ungelesener Beitrag#1von Hostmaster » Samstag 10. Januar 2009, 20:15

Nach tagelanger "Jagd" nach dem sonnennächsten Planeten, Merkur, ist mir die Beobachtung heute um 17:26 Uhr endlich gelungen. Gestern war es bewölkt, vorgestern und davor zu dunstig. Besonders erfrischend waren zwei Stunden bei minus sechs Grad im freien Gelände, die nur einen untergehenden Jupiter zu Tage förderten.

Merkur ist wesentlich kleiner und von der Helligkeit her unauffälliger, als man es bei einem ausgewachsenen Planeten erwartet. Außerdem ist er wegen seiner geringen Helligkeit und steten Sonnennähe nur jeweils kurz nach oder kurz vor Sonnenaufgang sichtbar.

Die Suche heute dauerte "nur" zwanzig Minuten und hat sich aus meiner Sicht gelohnt, denn dem bekannten Astronomen Kopernikus war es beispielweise nicht vergönnt, jemals im Leben Merkur gesehen zu haben.

Die nächste Merkursichtbarkeit ergibt sich, rechnerisch wohlbemerkt, zwischen dem 4. April und dem 6. März 2009, jeweils zwischen 19:00 und 20:00 Uhr MEZ.
Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar
Hostmaster
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2596
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 13.654.424,56 Funnies
Bank: 170.622.966,00 Funnies
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 36x in 36 Posts
Highscores: 95
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: NangaParbat
Reiseziele: Finnland, Kambodia, Kanada, China.
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Photographieren, Angeln, Fossilien sammeln, Tauchen, Museen abklappern.
Kultur: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen

Ungelesener Beitrag#2von DagSonja » Sonntag 11. Januar 2009, 13:16

Kompliment an dich, noch dazu bei der Kälte, die wir momentan in Deutschland haben, draußen auszuharren und auf den Merkur zu warten, bis er sichtbar wird.

Ich wusste bis zu deinen Zeilen noch nichtmal, dass es möglich ist, ihn am Himmel zu erkennen. Normalerweise glaubt man doch, nur die Venus als hellsten Planeten am Himmel sehen zu können. Ab gesehen von den "allgemeinen Sternen", einigen Sternbildern, wie den Orion, großen und kleinen Wagen undso.

Welche Hilfsmittel hast du dabei, um den Merkur auszumachen?
Benutzeravatar
DagSonja
 
Highscores: 1446

Ungelesener Beitrag#3von Hostmaster » Sonntag 11. Januar 2009, 18:11

Die Hilfsmittel halten sich in bescheidenen Grenzen, ein leitungsfähiges Fernglas 10x50 "Feldstecher", wolkenlose Atmosphäre, eine Karte zum Auffinden des Merkur. Die habe ich in verschiedenen Variationen als Astronomieprogramm auf dem Rechner, aber der Bayerische Rundfunk bietet auch gutes Material an.

Bild
Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar
Hostmaster
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2596
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 13.654.424,56 Funnies
Bank: 170.622.966,00 Funnies
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 36x in 36 Posts
Highscores: 95
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: NangaParbat
Reiseziele: Finnland, Kambodia, Kanada, China.
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Photographieren, Angeln, Fossilien sammeln, Tauchen, Museen abklappern.
Kultur: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen


Zurück zu "Hostmaster´s Astro-Treff"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
web tracker