Planck: Auf der Suche nach den Urknallresten

Aktuelles aus der Welt der Astronomie: Sterne, Astronomie, Astroinfo, Planeten, Kometen usw.

Moderatoren: Systembot, Mistrinanka, Hostmaster


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 163

Planck: Auf der Suche nach den Urknallresten

Ungelesener Beitrag#1von Hostmaster » Dienstag 10. Februar 2009, 17:59

Aller Wahrscheinlichkeit nach soll am 16. April das neuartige Weltraumteleskop Planck an Bord einer Ariane-V-Rakete in den Weltraum aufbrechen. Ziel der internationalen Mission unter Federführung der ESA ist die Vermessung des kosmischen Mikrowellen-Hintergrunds, einem Relikt aus der Zeit der Entstehung des Universums. Es besteht eine Kooperation zwischen der ESA und Max-Planck-Institut für Astrophysik in Garching, wo essentielle Software-Komponenten entwickelt wurden. Diese hat man jetzt an die Kollaboration übergeben.

Das Weltraumteleskop Planck soll diese Hintergrundstrahlung, die ein Relikt des ursprünglich sichtbaren Lichtes des Urknalls eineinhalb bis zweieinhalb Jahre lang an seinem Standort in der Nähe des sogenannten zweiten Lagrange-Punkts des Sonne-/Erde-Systems mit einem Hoch- und einem Niederfrequenz-Instrument und in insgesamt neun verschiedenen Frequenzbändern vermessen.

Entdeckt wurde die Mikrowellenstrahlung erstmals 1963 mit Hilfe einer Hornantenne in New Jersey, später startete die NASA einen Satelliten, der verfeinerte Meßergebnisse ermöglichte, ins All.

weiter lesen...

Hornantenne (1963)

Satellit COBE

Satellit Planck
Zuletzt geändert von Hostmaster am Dienstag 10. Februar 2009, 18:40, insgesamt 1-mal geändert.
Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar
Hostmaster
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2596
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 13.649.649,56 Funnies
Bank: 181.013.903,00 Funnies
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 36x in 36 Posts
Highscores: 99
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: NangaParbat
Reiseziele: Finnland, Kambodia, Kanada, China.
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Photographieren, Angeln, Fossilien sammeln, Tauchen, Museen abklappern.
Kultur: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen

Ungelesener Beitrag#2von Mistrinanka » Dienstag 10. Februar 2009, 18:14

Okay, sehr toll und Respekt für die Wissenschaftler, aber... was bringt uns das eigentlich alles? Ist doch irgendwie "pups" ob das Universum nun x Milliarden Jahren oder 2 Millionen Jahre jünger/älter ist.
Username: Mistrinanka - User-ID: 3719

Wichtige Informationen für trivagofun-Gäste
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Benutzeravatar
Mistrinanka
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 4877
Registriert: 05.2007
Barvermögen: 1.873.231,20 Funnies
Bank: 0,00 Funnies
Wohnort: Jülich
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 36x in 32 Posts
Highscores: 116
Geschlecht: weiblich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: Mistrinanka
Reiseziele: Ägypten, Russland, Österreich, Oregon (USA).
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Museen besuchen
Kultur: Total wichtig
Sport: Ist mir unwichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen
Reisebudget: Egal


Zurück zu "Hostmaster´s Astro-Treff"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker