NewsAuf der Suche nach MH370

Forum für aktuelle Nachrichten: Nachrichtenportal, Meldungen, News, Infos, Internetzeitung.

Moderatoren: Systembot, Mistrinanka, Hostmaster


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1885

Auf der Suche nach MH370

Ungelesener Beitrag#1von Hostmaster » Samstag 5. April 2014, 15:55

Während die Suche nach Wrackteilen der verschwundenen Boeing 777 des Fluges MH370 mit einer ganzen Flotte an Schiffen und Suchflugzeugen durchgeführt wird, meldet China die Sichtung möglicher Wrackteile und den Empfang eines niederfrequenten Senders.

Das Schiff "Haixun 01" habe ein Signal auf der Längstwellenfrequenz 37,5 Kilohertz empfangen, meldet die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua, dem üblichen Unterwassersignal von Flugschreibern.

Quelle: Nachrichtenagentur Xinhua
Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar
Hostmaster
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2596
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 13.642.574,56 Funnies
Bank: 192.037.648,00 Funnies
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 36x in 36 Posts
Highscores: 100
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: NangaParbat
Reiseziele: Finnland, Kambodia, Kanada, China.
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Photographieren, Angeln, Fossilien sammeln, Tauchen, Museen abklappern.
Kultur: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen

Re: Auf der Suche nach MH370

Ungelesener Beitrag#2von Mistrinanka » Samstag 5. April 2014, 16:49

Und wenn man Pech hat, liegen die Wrackteile in einer Tiefe von 6.000 Metern und wird es also sehr unwahrscheinlich, dass man da auch nur ein Teil bergen kann. Über die Bergung der Leichen ganz zu schweigen. Schon extrem traurig die ganze Sache.
Username: Mistrinanka - User-ID: 3719

Wichtige Informationen für trivagofun-Gäste
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Benutzeravatar
Mistrinanka
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 4877
Registriert: 05.2007
Barvermögen: 1.873.231,20 Funnies
Bank: 0,00 Funnies
Wohnort: Jülich
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 36x in 32 Posts
Highscores: 116
Geschlecht: weiblich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: Mistrinanka
Reiseziele: Ägypten, Russland, Österreich, Oregon (USA).
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Museen besuchen
Kultur: Total wichtig
Sport: Ist mir unwichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen
Reisebudget: Egal

Re: Auf der Suche nach MH370

Ungelesener Beitrag#3von Systembot » Samstag 5. April 2014, 16:53

Der chinesische Fernsehsender CCTV hat ein Video der jüngsten Ereignisse veröffentlicht.

www.youtube.com Video From : www.youtube.com
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Benutzeravatar
Systembot
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 285
Registriert: 04.2009
Barvermögen: 232.280,70 Funnies
Bank: 1.162.795,00 Funnies
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Nein
Kultur: Total wichtig
Sport: Ist mir unwichtig
Mobilität: An einem Ort bleiben
Reisebudget: Low-Budget

Re: Auf der Suche nach MH370

Ungelesener Beitrag#4von Hostmaster » Sonntag 6. April 2014, 09:18

Das australische Schiff "Ocean Shield" empfing am Sonntagmorgen ebenfalls ein 'akustisches Ereignis". Falls die Suche nach dem Ursprung des Signals zu keinen weiteren Erkenntnissen führen sollte, wird es in südlichere Gewässer fahren, um das chinesische Suchschiff "Haixun 01" bei seinen Bemühungen zur Lokalisierung des 37,5 kHz-Signals zu unterstützen.

Quelle
Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar
Hostmaster
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2596
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 13.642.574,56 Funnies
Bank: 192.037.648,00 Funnies
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 36x in 36 Posts
Highscores: 100
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: NangaParbat
Reiseziele: Finnland, Kambodia, Kanada, China.
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Photographieren, Angeln, Fossilien sammeln, Tauchen, Museen abklappern.
Kultur: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen

Suche nach MH370 - Auch Australien registriert pulsierendes Signal

Ungelesener Beitrag#5von Mistrinanka » Sonntag 6. April 2014, 11:33

[html]<script type="text/javascript">
var snackTV_config = {
displayad:0,
fracautoplay:0,
monetizer:0,
pmode:0,
userwidth:600,
autoplay:'false',
playlist:'false',
hideitems:'none',
type:7,
publisher:'trivagofun',
color:'000000',
bgcolor:'ffffff',
font:'arial',
layout:'dark',
videos:'1202869',
isRTL:false
}
</script>
<script type="text/javascript" src="http://www.snacktv.de/snacktag/snacktag.js" charset="iso-8859-1"></script>[/html]
Username: Mistrinanka - User-ID: 3719

Wichtige Informationen für trivagofun-Gäste
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Benutzeravatar
Mistrinanka
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 4877
Registriert: 05.2007
Barvermögen: 1.873.231,20 Funnies
Bank: 0,00 Funnies
Wohnort: Jülich
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 36x in 32 Posts
Highscores: 116
Geschlecht: weiblich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: Mistrinanka
Reiseziele: Ägypten, Russland, Österreich, Oregon (USA).
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Museen besuchen
Kultur: Total wichtig
Sport: Ist mir unwichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen
Reisebudget: Egal

Re: Auf der Suche nach MH370

Ungelesener Beitrag#6von Hostmaster » Montag 14. April 2014, 16:28

Nachdem Verstummen der vom Flugschreiber ausgesendeten Untraschallsignale konzentriert sich die Suche auf den Grund des Ozeans. Ein U-Boot soll in mühevoller Arbeit ein Gebiet von der Größe der Niederlande nach Wrackteilen und den Flugschreibern durchforsten. Da das U-Boot nur eine begrenzte Zeit unter Wasser verweilen kann und der Aufstieg zwei Sunden dauert, könnte die Suche Jahre lang dauern.

Eine weitere Spur stellt vielleicht ein heute entdeckter Ölteppich dar. Die Herkunft des Öles wird innerhalb der nächsten Tage anhand einer zwei Liter umfassenden Wasserprobe untersucht werden.

CNN
Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar
Hostmaster
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2596
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 13.642.574,56 Funnies
Bank: 192.037.648,00 Funnies
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 36x in 36 Posts
Highscores: 100
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: NangaParbat
Reiseziele: Finnland, Kambodia, Kanada, China.
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Photographieren, Angeln, Fossilien sammeln, Tauchen, Museen abklappern.
Kultur: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen

Re: Auf der Suche nach MH370

Ungelesener Beitrag#7von Devescithhen » Montag 14. April 2014, 16:36

Ich kann mir das beim besten Willen immer noch nicht vorstellen, das ein Flugzeug einfach so verschwinden kann und man es auch nicht orten kann. Das ist doch unglaublich. Da kommt einem doch der Gedanke nahe, dass es auch nicht gefunden werden will, warum und wieso auch immer.
Benutzeravatar
Devescithhen
Newbie
Newbie
 
Beiträge: 15
Registriert: 04.2014
Barvermögen: 14.018,65 Funnies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 1x in 1 Post
Geschlecht: nicht angegeben
Trivagonist: Nein

Re: Auf der Suche nach MH370

Ungelesener Beitrag#8von Hostmaster » Montag 14. April 2014, 17:50

Im Fall der Berichterstattung des Fluges von MH370 in den Medien gab es einige Besonderheiten. Es wurde zum Beispiel berichtet, daß an Bord der Transponder abgeschaltet worden sei, und so eine Ortung per Radar nicht möglich wäre. Das ist natürlich falsch, denn selbst wenn man den Transponder ausschaltet, bleibt das Radarecho bei der Luftraumüberwachung auf den Bildschirmen bestehen. Lediglich die Flugzeugkennung und der Transpondercode sind dann nicht mehr zu sehen. Auch die vor Kurzem veröffentlichte Meldung, daß jemand an Bord versucht hätte zu telefonieren und ein Mobilfunkmast das Signal eines Telefons an Bord des Flugzeuges empfangen hätte, ist mit Vorsicht zu genießen, denn Mobiltelefone versuchen ununterbrochen, mit Sendemasten in Kontakt zu treten. Ob telefoniert wird, oder nicht.

Da sich die elektromagnetischen Wellen von Mobiltelefonen quasioptisch ausbreiten, können mitunter große Entfernungen zwischen Telefon (an Bord eines Flugzeuges) und Bodenstation überbrückt werden. Ein derartige Verbindung ist wegen der häufig abwärts gerichteten Sendemastantennen am Boden nicht unbedingt stabil, aber kurzzeitig möglich.
Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar
Hostmaster
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2596
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 13.642.574,56 Funnies
Bank: 192.037.648,00 Funnies
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 36x in 36 Posts
Highscores: 100
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: NangaParbat
Reiseziele: Finnland, Kambodia, Kanada, China.
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Photographieren, Angeln, Fossilien sammeln, Tauchen, Museen abklappern.
Kultur: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen


Zurück zu "Nachrichtenportal"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste

cron
web tracker