Indonesien: Vulkan Merapi wieder aktiv - bereits 25 Tote

Forum für aktuelle Nachrichten: Nachrichtenportal, Meldungen, News, Infos, Internetzeitung.

Moderatoren: Systembot, Mistrinanka, Hostmaster


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1168

Indonesien: Vulkan Merapi wieder aktiv - bereits 25 Tote

Ungelesener Beitrag#1von Mistrinanka » Mittwoch 27. Oktober 2010, 12:45

Der Vulkan Merapi, 25 Kilometer nördlich von Yogyakarta auf der Insel Java gelegen, hat am Dienstagabend plötzlich eine riesige Rauchwolke mit glühend heißer Asche rund 1.500 Meter in die Luft gespuckt. Keine 24 Stunden zuvor gab es ein Erdbeben und einen Tsunami in der Region. Dabei starben mindestens 170 Personen.

Beim jetzigen Vulkanausbruch berichtet man über mindestens 25 Tote, darunter auch der sog. Vulkanwächter Marijan, der durch Hamengkubuwono IX, dem damaligen Sultan der Stadt Yogyakarta am Fuße des Vulkans, zum Wächter des Merapi ernannt. Im Haus des Vulkanwächters wurden nicht nur Marijans Leiche, sondern auch 15 weitere Tote gefunden. Zwölf Personen gelten derzeit als vermisst.

Der Gunung Merapi, wie der Vulkan vollständig heißt, ist ein Schichtvulkan auf der Insel Java in Indonesien. Der knapp 3.000 Meter hohe Merapi gehört zu den aktivsten Vulkanen Indonesiens. Er war zuletzt 2006 ausgebrochen. Der Ausbruch wurde schon vor wochen vorhergesagt. Eine signifikante Erhöhung der seismischen Aktivitäten des Vulkans wurde bereits im September durch das Center of Volcanology and Geological Hazard Mitigation (CVGHM) festgestellt.
[html]<script type="text/javascript" src="http://player.snacktv.de/pub/js/boxutil.js"></script><iframe src="http://player.snacktv.de/vid/widget.html?itwtype=2&itwcolor=000000&itwbgcolor=ffffff&itwfont=arial&itwsearch=merapi&itwvids=&itwaufm=0&itwcat=&itwpub=trivagofun" width="300" height="570" frameborder="0" allowtransparency="true" scrolling="no"></iframe>[/html]


Quellen:
Focus Online

Welt Online
Username: Mistrinanka - User-ID: 3719

Wichtige Informationen für trivagofun-Gäste
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Benutzeravatar
Mistrinanka
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 4877
Registriert: 05.2007
Barvermögen: 1.873.231,20 Funnies
Bank: 0,00 Funnies
Wohnort: Jülich
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 36x in 32 Posts
Highscores: 116
Geschlecht: weiblich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: Mistrinanka
Reiseziele: Ägypten, Russland, Österreich, Oregon (USA).
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Museen besuchen
Kultur: Total wichtig
Sport: Ist mir unwichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen
Reisebudget: Egal

Nun auch Anak Krakatau aktiv

Ungelesener Beitrag#2von Systembot » Montag 1. November 2010, 13:26

Forscher gehen davon aus, dass die erneute Aktivität am Vulkan Anak Krakatau mit dem Ausbruchs des Vulkans Merapi zu tun hat. Man habe in den letzten Tagen einen gefährlichen temperaturanstieg beim Anak Krakatau feststellen können. Auch würde Rauch aus dem Vulkan aufsteigen, heißt es. Einheimische und Touristen müssen einen Sicherheitsabstand von mindestens zwei Kilometer zur Vulkaninsel einhalten, so die Anordnung der Behörden. Der Vulkan liegt zwischen Java und Sumatra. Anak Krakatau bedeutet Kind des Krakatau. Er ist an der Stelle des früheren Vulkans Krakatau entstanden. Als dieser 1883 ausbrach, waren weltweit Auswirkungen zu spüren. Mehr als 36.000 Menschen starben bei diesem Vulkanausbruch.

Die Wissenschaftler am Anak Krakatau geben an, die ersten Erschütterungen am Vulkan habe es in der Nacht vom 27. zum 28. Oktober gegeben, ein Tag nachdem der Merapi erstmal wieder aktiv wurde. Indonesien liegt in einer seismologisch äußerst aktiven Zone, dem sogenannten Ring aus Feuer. In dem riesigen Inselreich gibt es rund 130 aktive Vulkane, von denen 65 als gefährlich gelten.

Zu dem so geannten Feuerring gehören auch 29 Vulkane auf der sibirschen Kamtschatka-Halbinsel. Kurz nachdem der Merapi aktiv wurde, erwachten dort die Vulkane Shiveluch und Kluchevskaya. Die Aschewolken können sogar von Alaska aus gesehen werden, heißt es.

Quellen:
Second Indonesian volcano erupts

Two Kamchatka Volcanoes disrupt air traffic


Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Benutzeravatar
Systembot
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 285
Registriert: 04.2009
Barvermögen: 232.280,70 Funnies
Bank: 1.197.678,00 Funnies
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Nein
Kultur: Total wichtig
Sport: Ist mir unwichtig
Mobilität: An einem Ort bleiben
Reisebudget: Low-Budget

Re: Indonesien: Vulkan Merapi wieder aktiv - bereits 25 Tote

Ungelesener Beitrag#3von Hostmaster » Freitag 5. November 2010, 20:36

Die Aktivität des Merapi ist diesmal besonders heftig. Bereits 122 Menschen staben an den aktuellen Auswirkungen der vulkanischen Aktivität, die meisten davon, 69, am heutigen Freitag. Rund 150 Verletzte, von denen die meisten an Verbrennungen und Atemproblemen leiden sowie einige Fälle von Knochenbrüchen und Schnittverletzungen, warteten auf ihre Behandung in Hospitälern.

Heute fand der bisher energiereichste Ausbruch statt: 20 Kilometer weit bewegten sich die Ströme aus Wasserdampf und Vulkanstaub talwärts. "Die Zahl der heutigen Todesopfer ist inzwischen auf 69 angestiegen, darunter neun Kinder die unter 10 Jahre alt sind", sagte Heru Nugroho, ein Sprecher des Allgemeinen Krankenhauses Sarjito in Yogyakarta.

Die Eruption an diesem Freitag sei die schlimmste der vergangenen 100 Jahre, erklärte der Chefgeologe des Energieministeriums, Raden Sukhyiar, gegenüber der Jakarta Post.

Wegen der starken seismischen Aktivität empfahlen die Behörden bereits am Donnerstag die Evakuierung von 32 Dörfern in der Nähe des Merapi in vier Regentschaften in Zentral-Java und Yogyakarta. Mit der Ausweitung der Gefahrenzone, hat sich die Zahl der Evakuierten auf mehr als 25.000 in Yogyakarta und 60.000 in Zentral-Java erhöht. Die PVMBG hob kürzlich den Warnstatus für 19 weitere Vulkane einschließlich Mount Papandayan, Mount Bromo and Mount Anak Krakatau auf die zweithöchste Stufe an.
Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar
Hostmaster
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2599
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 13.629.834,36 Funnies
Bank: 197.798.776,00 Funnies
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 36x in 36 Posts
Highscores: 101
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: NangaParbat
Reiseziele: Finnland, Kambodia, Kanada, China.
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Photographieren, Angeln, Fossilien sammeln, Tauchen, Museen abklappern.
Kultur: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen


Zurück zu "Nachrichtenportal"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

reisebudget indonesien aktiver vulkan indonesien Indonesien aktive Vulkane krakatau aktiv aktive Vulkane Indonesien Nachfolger von Marijan Wächter des Vulkans java indonesien aktive vulkane aktive vulkane indonesien auswirkungen der eruption von krakatau 1883 auf die umwelt
cron
web tracker