Island: Zigaretten künftig nur noch auf Rezept erhältlich?

Forum für aktuelle Nachrichten: Nachrichtenportal, Meldungen, News, Infos, Internetzeitung.

Moderatoren: Systembot, Mistrinanka, Hostmaster


AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1434

Island: Zigaretten künftig nur noch auf Rezept erhältlich?

Ungelesener Beitrag#1von Mistrinanka » Mittwoch 6. Juli 2011, 12:48

Die isländische Gesundheitsministerin Siv Fridleifsdottir möchte das Rauchen drastisch reduzieren. Sie hat deshalb vorgeschlagen, dass Rauchen künftig nur noch erlaubt werden sollte, wenn man ein Rezept eines Arztes vorlegen kann.

Ihr Plan sieht wie folgt aus: Stellt ein Arzt fest, dass der Patient wirklich süchtig ist, erhält dieser ein Rezept, womit er seine Zigaretten in der Apotheke kaufen kann. Der freie Verkauf von Tabakwaren sollte außerdem komplett verboten werden.

Thorarinn Gudnason, Präsident der Association of Cardiology in Island, half bei der Ausarbeitung des Plans: "Wir wollen, dass die Regierung Zigaretten als Arzneimittel behandelt. Sie sollten die gleichen strengen Prüfungen wie alle anderen Medikamente unterliegen".

Quelle: Herald Sun
Username: Mistrinanka - User-ID: 3719

Wichtige Informationen für trivagofun-Gäste
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Benutzeravatar
Mistrinanka
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 4877
Registriert: 05.2007
Barvermögen: 1.873.231,20 Funnies
Bank: 0,00 Funnies
Wohnort: Jülich
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 36x in 32 Posts
Highscores: 116
Geschlecht: weiblich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: Mistrinanka
Reiseziele: Ägypten, Russland, Österreich, Oregon (USA).
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Museen besuchen
Kultur: Total wichtig
Sport: Ist mir unwichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen
Reisebudget: Egal

Re: Island: Zigaretten künftig nur noch auf Rezept erhältlic

Ungelesener Beitrag#2von manu63 » Mittwoch 6. Juli 2011, 14:47

Die Idee finde ich nicht schlecht, denn Zigaretten sind nun mal Suchtmittel. Allerdings müsste man dann auch den Alkohol nur noch in Apotheken verkaufen, ist ja auch ein potentielles Suchtmittel.
Benutzeravatar
manu63
Schreibt sich die Finger wund
Schreibt sich die Finger wund
 
Beiträge: 635
Registriert: 06.2009
Barvermögen: 194.209,15 Funnies
Bank: 673.728.511,00 Funnies
Wohnort: Oberhausen
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 11x in 10 Posts
Geschlecht: weiblich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: manu63
Reiseziele: Island ist mein Traumziel.
Urlaubsaktivitäten: Ich bereise gerne Europa mit dem Wohnmobil.
Kultur: Kann, muss aber nicht
Sport: Kann, muss aber nicht
Mobilität: Viel vom Land sehen
Reisebudget: Egal

Re: Island: Zigaretten künftig nur noch auf Rezept erhältlic

Ungelesener Beitrag#3von Mistrinanka » Mittwoch 6. Juli 2011, 16:52

Früher wurde Alkohol tatsächlich als Arznei in der Apotheke verkauft. Dann mischte man nen Wiskey irgendwelche Frab- oder Geschmacksstoffe bei und schon war es medizinischer Alkohol und damit frei verkäuflich.
Username: Mistrinanka - User-ID: 3719

Wichtige Informationen für trivagofun-Gäste
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Benutzeravatar
Mistrinanka
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 4877
Registriert: 05.2007
Barvermögen: 1.873.231,20 Funnies
Bank: 0,00 Funnies
Wohnort: Jülich
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 36x in 32 Posts
Highscores: 116
Geschlecht: weiblich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: Mistrinanka
Reiseziele: Ägypten, Russland, Österreich, Oregon (USA).
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Museen besuchen
Kultur: Total wichtig
Sport: Ist mir unwichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen
Reisebudget: Egal

Re: Island: Zigaretten künftig nur noch auf Rezept erhältlic

Ungelesener Beitrag#4von gerrhosaurus78 » Mittwoch 6. Juli 2011, 22:12

Mich würde mal interessieren, ob die Isländer dann auch überprüfen, was ihre Einwohner so einführen, wenn sie in ein Nachbarland fahren / fliegen, um sich mit Zigaretten und Co zu versorgen. Per se ist die Idee nicht schlecht, aber inwieweit sich die Leute wirklich so einschränken lassen, ist eine Frage, die erst noch beantwortet werden muss...
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
3 St.
Benutzeravatar
gerrhosaurus78
War schon mal hier
War schon mal hier
 
Beiträge: 54
Registriert: 05.2011
Barvermögen: 413.479,70 Funnies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Highscores: 8
Geschlecht: weiblich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: gerrhosaurus78
Reiseziele: Europa, Australien, Amerika
Urlaubsaktivitäten: Fotografieren, Gegend ansehen, Wandern
Kultur: Kann, muss aber nicht
Sport: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen
Reisebudget: Egal

Re: Island: Zigaretten künftig nur noch auf Rezept erhältlic

Ungelesener Beitrag#5von manu63 » Donnerstag 7. Juli 2011, 07:53

gerrhosaurus78 hat geschrieben:Mich würde mal interessieren, ob die Isländer dann auch überprüfen, was ihre Einwohner so einführen, wenn sie in ein Nachbarland fahren / fliegen, um sich mit Zigaretten und Co zu versorgen. Per se ist die Idee nicht schlecht, aber inwieweit sich die Leute wirklich so einschränken lassen, ist eine Frage, die erst noch beantwortet werden muss...


Solch ein Einkaufstourismus wird sicherlich nicht in Massen erfolgen, denn Island liegt doch recht weit von Nachbarländern entfernt und da ist es sicher billiger sich in der Apotheke zu versorgen als mit Schiff oder Flugzeug einkaufen zu gehen.
Benutzeravatar
manu63
Schreibt sich die Finger wund
Schreibt sich die Finger wund
 
Beiträge: 635
Registriert: 06.2009
Barvermögen: 194.209,15 Funnies
Bank: 673.728.511,00 Funnies
Wohnort: Oberhausen
Danke gegeben: 1
Danke bekommen: 11x in 10 Posts
Geschlecht: weiblich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: manu63
Reiseziele: Island ist mein Traumziel.
Urlaubsaktivitäten: Ich bereise gerne Europa mit dem Wohnmobil.
Kultur: Kann, muss aber nicht
Sport: Kann, muss aber nicht
Mobilität: Viel vom Land sehen
Reisebudget: Egal

Re: Island: Zigaretten künftig nur noch auf Rezept erhältlic

Ungelesener Beitrag#6von Schorse » Freitag 8. Juli 2011, 14:34

Irgendwann sollte man mal zur Besinnung kommen. Halten wir mal fest:

Du sollst nicht rauchen, ungesund bzw. macht süchtig danach
Du sollst nicht trinken (Alkohol) macht süchtig
Du sollst nicht zuviel essen bzw. fettes essen, könnte Diabetes verursachen
Du sollst nicht zulaut Musik hören, geht auf das Gehör
Du sollst nicht zu scharf essen, geht auf den Magen
Du sollst nicht zuviel Stress haben, geht auf den Blutdruck
Du solltest nicht zuviel lesen oder fernsehen, könnte den Augen schaden
Du sollst nicht zuviel Auto fahren, schadet der Umwelt
Du sollst nicht zu schnell fahren, gefährdest Dich und andere
Du sollst tagsüber nicht schlafen, schadet mehr als es hilft

Das ist nur ein winziger Ausschnitt von dem was man besser lassen sollte.

Kann man unter diesen Umständen verstehen, dass man insgeheim doch irgendwie die Leute beneidet, die vielleicht als Beispiel mal, fünfzig Jahre nur gelebt haben, doch die haben es gelebt.
Wir dagegen werden unter Einhaltung aller oben genannten Dinge und unter Einhaltung aller Gesetze vielleicht wirklich hundert Jahre alt, sehen aus wie eine angewelkte Blume und müssten uns im Grunde genommen selbst eine runterhauen.

Was haben wir von einem Leben das wir streng nach Plan leben. Was habe ich von hundert völlig ausgetrockneten Jahren, wo ich mir alle Jubeljahre ganz verstohlen ein Gläschen Schnaps gönne, mal ein paar Züge mache, mal auf das Gaspedal trete doch immer nur mit schlechtem Gewissen.
Ist das noch leben oder fresse ich gleich im wahrsten Sinn des Wortes Gras und saufe aus einer sauberen Pfütze, immer nach dem Motto: Zurück zur Natur.

Was ich letztendlich damit ausdrücken will, merken unsere Oberaufseher eigentlich, dass sie die Leute immer mehr bevormunden, immer mehr gängeln usw.usw.
Wann wird der erste Typ zur Strafe eingesperrt weil er ein paar Kilo zuviel wiegt. Vielleicht läuft er dann sogar als Volksschädling herum...?

Haben wir nicht genug am Hals als das wir uns dieses Politikerge... auch noch leisten müssen?

Wir können bei Unfall bereits ab 0,3 Promille verurteilt werden, die Herrschaften aber, welche für ein ganzes Volk die Verantwortung tragen, süffeln bei jeder Gelegenheit sprich, haben des öfters einen sitzen. Gab ja schon genügend Berichte darüber in den vergangenen Jahrzehnten.

Einige dieser "Vorbilder", noch gar nicht so lange her, haben ja ausgiebig, wenn auch ungewollt, Schlagzeilen gemacht.

Da ist vom Polizeipräsidenten über hohe kirchliche Würdenträger und Wahlkampfleiter alles dabei.
Uns aber will man vorschreiben wie wir zu leben haben.

Halten wir mal folgendes fest: Wenn wir so leben würden wie es nicht wenige Politiker und ander Großkopferte im geheimen tun, vermutlich wären wir nur noch ein einziger Sauhaufen, um es in aller Deutlichkeit zu sagen.

Ich habe fertig, würg... :dash1:
Benutzeravatar
Schorse
Schreibt sich die Finger wund
Schreibt sich die Finger wund
 
Beiträge: 843
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 2.323.668,96 Funnies
Bank: 4.137.935,00 Funnies
Wohnort: Salzgitter-Bad
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 10x in 10 Posts
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Nein

Re: Island: Zigaretten künftig nur noch auf Rezept erhältlic

Ungelesener Beitrag#7von Hostmaster » Samstag 9. Juli 2011, 11:18

Danke, Schorse, für diesesen wunderbar ausführlichen Kommentar.

Insbesondere
Was haben wir von einem Leben das wir streng nach Plan leben.
frage ich mich auch häufig. Dieses zwangsverordnete "Leben nach Plan" geht mir nämlich vollkommen auf den Sender.
Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar
Hostmaster
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2596
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 13.646.074,56 Funnies
Bank: 192.037.648,00 Funnies
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 36x in 36 Posts
Highscores: 100
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: NangaParbat
Reiseziele: Finnland, Kambodia, Kanada, China.
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Photographieren, Angeln, Fossilien sammeln, Tauchen, Museen abklappern.
Kultur: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen

Re: Island: Zigaretten künftig nur noch auf Rezept erhältlic

Ungelesener Beitrag#8von gerrhosaurus78 » Sonntag 10. Juli 2011, 10:18

Persönlich glaube ich nicht, dass Alkohol jemals in so einem Maße verboten bzw. eingeschränkt werden wird wie Zigaretten. Denn es gibt ja genügend Studien, dass er einen positiven Einfluss haben kann, ein Glas Rotwein pro Tag soll man ja trinken, weil dies einem Herz- bzw. Hirninfarkt vorbeugen würde, da durch das Fangen von freien Radikalen die Gefahr eine Arteriosklerose reduziert werden würde. Auch Bier soll in Maßen genossen gesund sein, zum einen enthält es Mineralien und Spurenelemente, zum anderen wohl auch entzündungshemmende Substanzen. Aber es kommt halt auf die Menge drauf an, ob man in Maßen oder in Massen trinkt.

"Gesunde Zigaretten" hingegen findet man nicht, man kleistert seine Lunge durch das Rauchen mit Teer zu, kann im schlechtesten Fall mit Raucherbein und Lungenkrebs kämpfen. Von daher wundert es mich nicht, warum man immer mehr gegen die Zigarettenindustrie agiert, also die Zigaretten immer teurer macht, bzw. wie jetzt in Island überlegt, sie nur noch in Apotheken zu verkaufen.

Aber wenn man den Menschen eine gesunde Lebensweise vorschreiben will, muss man erst einmal definieren, was ist gesund? Sind Vegetarier oder gar Veganer gesünder als Menschen, die auch Fleisch essen? Nicht zwangsläufig, auch diese können in jungen Jahren an Krebs etc. sterben. Wann sind die Menschen am Gesündesten? Wenn sie leicht untergewichtig sind, Normalgewicht haben, leicht oder schwer übergewichtig sind? Was nützt es mir, wenn ich Normalgewicht habe, aber um dieses zu erreichen / zu erhalten, auf möglichst jegliche Genussmittel verzichen muss? Und mich dieser Verzicht dann psychich krank macht? Die größte Chance auf eine gute Gesundheit habe ich doch, wenn ich körperlich und seelisch ausgeglichen bin. Und nur, weil ich eine genetische Veranlagung dafür habe, dass ich an Krebs oder was auch immer erkranken kann, heißt das noch lange nicht, dass ich das unweigerlich auch mache. Wenn ich in einem körperlich und seelisch ausgeglichenen Zustand bin, kann ich 100x eine Veranlagung zu Krankheiten haben und bleibe trotzdem gesund, auf der anderen Seite reicht schon ein "Schlag ins Gesicht", der einem sprichwörtlich den Boden unter den Füßen wegzieht, dass ein völlig gesunder Mensch eine Krankheit entwickelt und im schlechtesten Fall auch innerhalb kurzer Zeit daran sterben kann.

Vielleicht müsste man an dieser Stelle die Definitionen auch einfach mal neu überdenken. Oder die Medizin endlich anfangen, kritisch zu hinterfragen, warum Patient A trotz schlechter Prognose 20 Jahre überlegt, während Patient B trotz sehr guter Prognose innerhalb weniger Monate stirbt, die Psyche hat da einen sehr viel höheren Anteil als viele vermuten...

Was ist heute denn überhaupt noch gesund? Nahrungsmittel? Fertiggerichte, von denen wir uns rein aus Bequemlichkeit immer mehr ernähren und von denen in der Werbung suggeriert werden, wie gesund die Produkte doch alle sind? Lebensmittel, die von Food-Designern mit Zusatzstoffen wie Vitaminen, Mineralstoffen etc. vollgestopft werden, Begriff "Functional Food", die aber auf der anderen Seite viel zu viel Zucker etc. haben, mit allergieauslösenden Konservierungsmitteln vollgepackt sind? Wie viele Leute kochen denn heute noch mit ausschließlich frischen Zutaten? Die dann am Besten auch noch mit Herbeziden, Fungiziden etc., aber auch gentechnischen Veränderungen zur Ertragsmaximierung vollgepumpt sind?

Regelmäßig Sport treiben? Kann gesund sein, kann aber auch genauso gut ungesund werden, Verletzungen kann man sich schnell einfangen, ein wenig falscher Ehrgeiz und man ist nicht mehr im gesunden, den Körper aufbauenden Bereich, sondern man quält den Körper mehr als dass man ihm etwas Gutes tut. Hier braucht es Maß und Ziel, aber nicht jeder hat das Geld, in Vereine zu gehen, um seinen Lieblingssport professionell und unter Anleitung auszuüben...
Und nur mal so nebenbei angemerkt, auch Sport kann eine Sucht und Droge sein, das ist ein schleichender Prozess, aber wenn man regelmäßig Sport treibt und dann aus bestimmen Gründen gezwungen wird, ihn für einige Zeit nicht mehr auszuüben, kann man auch sehr gereizt und unausgeglichen wirken. Ob man ganz die Symptome wie ein nach Alkohol / Drogen süchtiger Mensch erreichen wird, weiß ich nicht, aber dass man deutlich schlechter drauf ist, und letztlich eine Art Entzugserscheinung entwickelt, das ist meine eigene Erfahrung.

Die Lebenserwartung hat sich aufgrund der guten medizinischen Versorgung extrem gesteigert, heute sind auch noch Rentner mit 65, 70 oder 75 Jahren sehr rüstig und unternehmungslustig, während früher die Menschen kaum das Rentenalter erreicht haben bzw. nach 1-2 Jahren Rente dann oft genug gestorben sind. Ganz so ungesund kann also der heutige Lebenswandel auch nicht sein.

Genetische Veranlagungen spielen genauso eine Rolle und sind der Grund dafür, dass Person A essen kann, was sie will, und trotzdem nicht zunimmt, während Person B diszipliniert leben muss, viel Sport treiben muss und schon der Anblick einer Torte mal wieder ein plus von einem Kilo auf der Waage bringt.


Wo soll diese Reglementierung und Entmündigung der Bürger, die immer weiter fortschreitet, eigentlich noch hinführen? Das Ziel der Industrie ist klar, das heißt Gewinnmaximierung, und zwar in finanzieller Hinsicht für die Industrie. Der Industrie kann also gar nicht daran gelegen sein, dass die Menschen wirklich "gesund" leben, denn mit Medikamenten gegen die "Zivilisationskrankheiten" wie Diabetes, Bluthochdruck etc. lässt sich ja ein sehr gutes Geld verdienen.

Ob man mit der zunehmenden Reglementierung aber wirklich ein gesünderes Leben erzielen kann, möchte ich noch bezweifeln, denn gegen einen Zwang werden sich Menschen immer auflehnen und denn tieferen Sinn, der vielleicht dahinter stecken mag, nicht für sich entdecken. Das ist dann teilweise schon alleine so eine Trotzreaktion - ich darf das nicht, also mache ich es jetzt erst recht...
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
3 St.
Benutzeravatar
gerrhosaurus78
War schon mal hier
War schon mal hier
 
Beiträge: 54
Registriert: 05.2011
Barvermögen: 413.479,70 Funnies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Highscores: 8
Geschlecht: weiblich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: gerrhosaurus78
Reiseziele: Europa, Australien, Amerika
Urlaubsaktivitäten: Fotografieren, Gegend ansehen, Wandern
Kultur: Kann, muss aber nicht
Sport: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen
Reisebudget: Egal

Re: Island: Zigaretten künftig nur noch auf Rezept erhältlic

Ungelesener Beitrag#9von Schorse » Sonntag 10. Juli 2011, 11:29

Eines möchte ich bei der Gelegenheit noch hinzufügen. Mindestens drei Personen aus meiner engeren Verwandtschaft (Opa usw.)
starben erst Mitte der neunzig, besser gesagt einer kurz vor dem "Hunderter". Gepafft haben alle drei wie die Schlote im wahrsten Sinne des Wortes. Etwas zynisch ausgedrückt, "eingegangen" sind alle drei auf Grund von Altersschwäche.

Der eine schnuppert nur mal kurz an der Kippe und fängt sich was ein, der andere kommt als solches schon anscheinend mit einer geteerten Lunge zur Welt und reagiert gar nicht drauf.

Ist schon kurios und irgendwie verrückt.

Merke aber: Nicht immer hält geräuchertes sich länger... :boys_lol:

Auch für den Alkohol hätte ich noch etwas parat: Täglich besoffen ist auch ein geregeltes Leben... :connie_eatingpopcorn:
Benutzeravatar
Schorse
Schreibt sich die Finger wund
Schreibt sich die Finger wund
 
Beiträge: 843
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 2.323.668,96 Funnies
Bank: 4.137.935,00 Funnies
Wohnort: Salzgitter-Bad
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 10x in 10 Posts
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Nein

Re: Island: Zigaretten künftig nur noch auf Rezept erhältlic

Ungelesener Beitrag#10von gerrhosaurus78 » Sonntag 10. Juli 2011, 11:52

Mein Opa hat auch geraucht, und der ist erst 10 Tage vorm 90. Geburtstag gestorben. Wie anfällig man für Krankheiten ist, hängt vom restlichen Leben, aber auch den Erbanlagen ab.

Persönlich mag ich Zigaretten aber trotzdem nicht, erstens stinkt mir das zu sehr und zweitens brauche ich diesen Raucherhusten gepaart mit extremer Kurzatmigkeit nicht ;)

In meiner Wohnung darf nur auf dem Balkon geraucht werden und solange man es nicht mit dem Rauchen übertreibt, flüchte ich auch nicht sofort aus Räumen, in denen geraucht wird, das mache ich erst, wenn ich einen Reizhusten gepaart mit tränenden Augen bekomme...
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
3 St.
Benutzeravatar
gerrhosaurus78
War schon mal hier
War schon mal hier
 
Beiträge: 54
Registriert: 05.2011
Barvermögen: 413.479,70 Funnies
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Highscores: 8
Geschlecht: weiblich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: gerrhosaurus78
Reiseziele: Europa, Australien, Amerika
Urlaubsaktivitäten: Fotografieren, Gegend ansehen, Wandern
Kultur: Kann, muss aber nicht
Sport: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen
Reisebudget: Egal


Zurück zu "Nachrichtenportal"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

in welchem land muss man zigaretten in der apotheke kaufen

regierungen gesunde lebensweise vorschreiben
cron
web tracker