Pferdegrab in Daerstorfer Sachsensiedlung entdeckt

Forum für aktuelle Nachrichten: Nachrichtenportal, Meldungen, News, Infos, Internetzeitung.

Moderatoren: Systembot, Mistrinanka, Hostmaster


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 803

Pferdegrab in Daerstorfer Sachsensiedlung entdeckt

Ungelesener Beitrag#1von Hostmaster » Freitag 1. Oktober 2010, 10:22

Im niedersächsischen Daerstorf nahe Elstorf fanden Archäologen, noch nicht einmal einen Meter unter der Oberfläche, ein nahezu vollständig erhaltenes Pferdegrab aus der Zeit um 1.000 nach Christi Geburt. Das Einmalige daran: Das Tier war mit einem Holzeimer (vermutlich für den Hafer) bestattet worden. Die Grabungen des Helms-Museums haben bisher ergeben, daß hier sowohl ein Wohnbereich als auch ein Bestattungsbereich vorliegen. So etwas ist für die Archäologen ungewöhnlich, weil sie üblicherweise entweder das eine oder das andere finden, niemals aber beides gleichzeitig. Bisher wurden rund 200 Grabstätten ans Tageslicht befördert, vor drei Jahren wurde bereits ein Pferdeschädel entdeckt.

Zu dem Gräberfeld gehören auch die 1.200 Jahre alten Spuren eines Weges. Dieser Weg ist bereits wesentlich älter und ermöglicht eine Reihe von Rückschlüssen. Da er an dem Gräberfeld, nicht aber am Dorf entlang führt, folgern die Wissenschaftler daraus, daß mit der Gräberanlage Gebietsansprüche geltend gemacht wurden.

Quelle: HAN-online

Für den Kreisarchäologen Dr. Jochen Brandt, der die Ausgrabungen leitet, gibt es zwei in Frage kommende Erklärungen für die Beisetzung eines Pferdes auf dem Gräberfeld: Zum einen könnte es sich bei dem Pferd um die Grabbeigabe eines Bewohners mit hohen Status´gehandelt haben, doch die Alternative erscheint weitaus wahrscheinlicher. Laut Dr. Brandt weist vieles darauf hin, daß die Beisetzung des Pferdes Teil eines Opferrituals war. Eine deratige Handlung die auf einer vorchristlichen Religion basiert, sei dann wahrscheinlich im Zusammenhang mit der nordischen Götterwelt zu sehen, in deren Mythologie der Gott Odin beziehungsweise Wotan auf dem achtbeinigen Wunderpferd Sleipnir ritt.

Quelle: landkreis-harburg.de
Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar
Hostmaster
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2596
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 13.649.649,56 Funnies
Bank: 181.013.903,00 Funnies
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 36x in 36 Posts
Highscores: 99
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: NangaParbat
Reiseziele: Finnland, Kambodia, Kanada, China.
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Photographieren, Angeln, Fossilien sammeln, Tauchen, Museen abklappern.
Kultur: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen

Zurück zu "Nachrichtenportal"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

trivagofun daerstorf daerstorf grabung
cron
web tracker