Qumran-Schriftrollen sollen online verfügbar werden

Forum für aktuelle Nachrichten: Nachrichtenportal, Meldungen, News, Infos, Internetzeitung.

Moderatoren: Systembot, Mistrinanka, Hostmaster


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 423

Qumran-Schriftrollen sollen online verfügbar werden

Ungelesener Beitrag#1von Hostmaster » Mittwoch 20. Oktober 2010, 17:22

CNN-Mitarbeiter Kevin Blume bringt uns diese Geschichte aus Jerusalem


Im Rahmen einer ehrgeizigen Anwendung der Technologie des 21. Jahrhunderts zu einem ersten Jahrhundertwunder kündigten die Israelische Altertümerverwaltung und die Internet-Suchmaschine Google am Dienstag einen Plan an, dieSchriftrollen vom Toten Meer zu digitalisieren und die gesamte Sammlung der Öffentlichkeit online zugänglich zu machen.

Der Generaldirektor der Behörde, Shuka Dorfman, nannte das Projekt einen Meilenstein auf dem Gebiet der Bibelwissenschaft der das Verständnis der Menschen für das Judentum und das frühe Christentum stärken wird.

"Wir waren bei der Rekrutierung der besten Köpfe und technologischen Mittel zur Erhaltung dieses unvergleichlichen kulturellen Schatzes erfolgreich, der uns allen gehört, so daß die Öffentlichkeit in der Lage sein wird, sich mit nur einem Mausklick die Geschichte in ihrem ganzen Glanz zu erschließen. Die Schriftrollen vom Toten Meer, die aus 30.000 Fragmenten von 900 Manuskripte bestehen, sind von vielen Historikern als einer der wichtigsten archäologischen Funde überhaupt bezeichnet worden.
Die alten Handschriften aus Leder, Papyrus und Kupfer wurden erstmals 1947 von einem nomadischen Schafhirten in einer Höhle am Toten Meer entdeckt. In den folgenden Jahren wurden weitere Rollenfragmente gesichtet.

Vom datierten Ursprung her 2.000 Jahre alt, zeigen die Schriftrollen Details über die Entwicklung des Judentums in der hellenistischen Zeit und werfen ein Licht auf die Beziehung zwischen frühen christlichen und jüdischen religiösen Traditionen.

Das Projekt wird die neuesten Techniken im Bereich des sichtbaren Lichts und des Infrarot-bereiches zum Scannen von Tausenden an Fragmenten der Schriftrollen nutzen, um sie in einer großen Datenbank zu sammeln.

"Dies ist das ultimative Bild der Schriftrollen, das man technisch machen kann", erklärt Projektleiterin Pnina Schor, als sie Reportern ein Beispiel für die Bildgebung präsentierte. "Es stellt eine authentische Kopie der Rollen dar, so daß es nach der Präsentation im Internet keinen Grund mehr gibt, die Rollen abzunutzen".




Digitized Dead Sea Scrolls to be available online
Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar
Hostmaster
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2599
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 13.629.834,36 Funnies
Bank: 197.798.776,00 Funnies
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 36x in 36 Posts
Highscores: 101
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: NangaParbat
Reiseziele: Finnland, Kambodia, Kanada, China.
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Photographieren, Angeln, Fossilien sammeln, Tauchen, Museen abklappern.
Kultur: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen

Zurück zu "Nachrichtenportal"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker