USA: Unschuldiger saß 35 Jahre im Gefängnis

Forum für aktuelle Nachrichten: Nachrichtenportal, Meldungen, News, Infos, Internetzeitung.

Moderatoren: Systembot, Mistrinanka, Hostmaster


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 475

USA: Unschuldiger saß 35 Jahre im Gefängnis

Ungelesener Beitrag#1von Mistrinanka » Donnerstag 17. Dezember 2009, 17:56

James Bain (heute 54) wurde als 19-Jähriger wegen Vergewaltigung eines Kindes zu lebenslanger Haft verurteilt. Jetzt hat sich herausgestellt, dass Bain unschuldig ist - ein DNA-Test hat ihn nach 35 Jahren entlastet. Heute fand deswegen vor einem Gericht in Bartow (Florida) eine Anhörung statt und Bain wurde sofort nach dieser Sitzung aus dem Gefängnis entlassen. Kein Häftling saß zuvor länger unschuldig im Gefängnis als James Bain.

[html]<style type="text/css" media="screen"> .yiggbutton { float:left; padding:3px 5px 5px 5px; } </style> <div class="yiggbutton"> <script> yigg_url = 'http://www.trivagofun.de/newswelt/usa-unschuldiger-sasz-jahre-gefangnis-t22017.html'; </script> <script src="http://static.yigg.de/v6/js/embed_button.js"></script> </div>[/html] Die ursprüngliche Anklageschrift (1974) sagte aus, Bain wäre in einem Haus in Lake Wales (Florida) eingebrochen, hätte dort einen neunjährigen Jungen entführt und diesen später brutal vergewaltigt. Das Opfer sagte später vor Gericht aus, der Täter hätte buschige Koteletten und einen Schnurrbart gehabt. Die Polizeibeamten hätten dem Jungen fünf Fotos gezeigt und das Opfer habe auf das Bildnius von Bain gezeigt. Dieser wurde später zu lebenslanger Haftstrafe verurteilt, obwohl dessen Zwillingszwester immer behauptete, Bain hätte zur Tatzeit bei ihr daheim mit ihr zusammen Fernsehen geschaut.

Durch den Einsatz vom Innocence Project konnte nun bewiesen werden, dass Bain für eine Tat verurteilt wurde, die er nicht begangen hat. Melanie Montle, eine Anwältin des Projekts, hatte Bain letzte Woche telefonisch von den Untersuchungsergebnissen berichtet. Zunächst sei Bain ganz still gewoden am Telefon, so die Anwältin, aber dann habe er angefangen zu weinen.

Ein Sprecher des zuständigen Staatsanwalts bestätigt inzwischen Bains Haftentlassung. Auch das einstige Opfer (heute 44 Jahre alt) wurde mittlerweile über den Ausgang der Anhörung und die anschließende Haftentlassung informiert; er habe Angst, dass jetzt seine Identität an die Öffentlichkeit gelangt. Bains Mutter (am Rollstuhl gefesselt) ist überglücklich, denn sie hatte Angst ihren Sohn nie wieder in die Arme schließen zu können.

[html]<object width="580" height="360"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/DVVG8oCpkM4&hl=de_DE&fs=1&rel=0&color1=0x006699&color2=0x54abd6&border=1"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/DVVG8oCpkM4&hl=de_DE&fs=1&rel=0&color1=0x006699&color2=0x54abd6&border=1" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="580" height="360"></embed></object>[/html]

Ein flotter Spaziergang war der Weg in die Freiheit für James Bain nicht, obwohl Florida schon 2001 DNA-Tests zur Wiederaufnahme eines Verfahrens zugelassen hat. Viermal ersuchte James Bain schriftlich um einen solchen Test und jedes Mal wurde sein dringendes Anliegen abgewiesen. Erst im fünften Anlauf und dank einem Urteil eines Berufungsgerichts kam er heute - 35 Jahre nach dem Fehlurteil - zu seinem Recht. Der Richter, der 1974 dieses Fehlurteil fällte, ist heute 78 Jahre alt und reagierte verstört auf die Mitteilung, gibt aber an, dass man das Urteil wohl anders ausgefallen wäre, hätte man damals die technischen Untersuchungsmethoden von heute zur Verfügung gehabt hätte. Er findet es aber tieftraurig, dass er Bain zu unrecht verurteilte und ist deswegen emotional sehr aufgewühlt.

In den letzten Jahren waren 245 Häftlinge in den USA dank neue DNA-Verfahren entlastet worden, darunter viele zum Tode verurteilte.

Quelle:
Florida man exonerated, freed from prison after 35 years

Wrongly convicted man set free after 35 years in prison
Username: Mistrinanka - User-ID: 3719

Wichtige Informationen für trivagofun-Gäste
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Benutzeravatar
Mistrinanka
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 4877
Registriert: 05.2007
Barvermögen: 1.873.231,20 Funnies
Bank: 0,00 Funnies
Wohnort: Jülich
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 36x in 32 Posts
Highscores: 116
Geschlecht: weiblich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: Mistrinanka
Reiseziele: Ägypten, Russland, Österreich, Oregon (USA).
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Museen besuchen
Kultur: Total wichtig
Sport: Ist mir unwichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen
Reisebudget: Egal

Zurück zu "Nachrichtenportal"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron
web tracker