Ostküste der USA rüstet sich für Hurrikan Irene

Antwort erstellen

Bestätigungscode
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
BBCode Box :: Hilfeseite BBCode Box   Entferne ausgewählten Text Kopiere ausgewählten Text Füge kopierten Text ein Entferne BBCode des ausgewählten Textes Aufzählungszeichen Sortierte Liste Listen Zeichen Trennlinie Text in bold Text in italics Text underlined Text strikethrough
Sets the text as superscripts Sets the text as subscripts Text fadein fadeout Text mit Farbverlauf Text justified Text left aligned Text aligned to the center Text rechts ausgerichtet Text preformatted Creates a normal indent Text von links nach rechts zu lesen Text von rechts nach links zu lesen Scrolltext nach oben Scrolltext nach unten Lauftext nach links Lauftext nach rechts
Code Zitat ABBC3_HTML Spoilertext Tabelle einfügen Datei anhängen Hyperlink Email Bild einfügen Vorschaubild einfügen Suchwort eingeben
Smilies
:10hallo2: :0337rainbow: :fooli001: :fooli002: :88n: :fooli003: :aaaah: :fooli004: :air_kiss: :alex_03_neutral: :fooli006: :aufgeben: :fooli007: :biggrinn: :blumifurdich: :fooli009: :blustrau: :fooli010:

Mehr Smilies anzeigen
Smilies Kategorien:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweiternDie letzten Beiträge des Themas: Ostküste der USA rüstet sich für Hurrikan Irene

Re: Ostküste der USA rüstet sich für Hurrikan Irene

Beitrag von Schorse » Samstag 3. September 2011, 13:51

In Bezug auf "Irene" kann ich Dir nur beipflichten. Mir geht es bei den sogenannten "Vorhersagen" nur darum dass, obwohl immer moderner bezüglich der technischen Geräte, es doch leider noch viel zu oft vorkommt, wo der Wetterbericht noch ziemlich daneben liegt.
Beispielsweise sollte bei uns jetzt das Wetter von den Temperaturen her erst Sonnabend und Sonntag um die 27° liegen. Tatsache ist, dass wir bereits auch am Freitag schon diese Temperatur hatten obwohl diese um 20° angesagt waren. Das ist ja nicht nur ein Unterschied von 1-2° sondern doch einiges mehr.
Daher auch meine Meinung, dass man es eher Wetterprognose statt Wettervorhersage nennen sollte. Im großen und ganzen mag es sich wohl verbessert haben, doch da wo sie hinwollen sind sie noch lange nicht. :boys_0120:

Re: Ostküste der USA rüstet sich für Hurrikan Irene

Beitrag von Hostmaster » Freitag 2. September 2011, 21:36

Die Hurrikanprognosen der NOAA für "Irene" waren recht präzis. Die ergriffenen Sicherheitsmaßnahmen waren nur, gelinde gesagt, übertrieben. Man wollte lediglich die Fehler, die bei der Überschwemmung New Orleans´ duch "Katrina" gemacht worden waren, vermeiden.

Re: Ostküste der USA rüstet sich für Hurrikan Irene

Beitrag von Schorse » Dienstag 30. August 2011, 11:30

Ganz ehrlich gesagt, so zumindest mein Eindruck: Mitunter werde ich das Gefühl nicht los, die Wettervorhersagen werden zumindest zum Teil mit dem Zufallsgenerator ermittelt. Da werden angeblich die modernsten Mittel inclusive aller möglichen Satelliten eingesetzt aber letztendlich kommt nur ein "Nichts genaues weiß man nicht" heraus. So gesehen bleibt das Wetter mehr oder weniger in Bezug auf die Vorhersage bis zu einem gewissen Grad reine Spekulation. Erinnert mich teilweise an den Spruch: Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich das Wetter, oder es bleibt, wie es ist.

Auf alle Fälle sollte man titelmäßig die Wettervorhersage in Wetterprognose umstellen das wäre ehrlicher. Sieht man dann zum Beispiel im Fernsehen die Fünftagewetter Vorhersage wird es häufig nur noch peinlich. Zum Beispiel habe ich es nicht nur einmal erlebt, dass es am Montag in der Vorschau hieß, am Donnerstag Abkühlung und Regenfälle, dummerweise hatten die sich aber nicht an die Vorhersage Abmachung gehalten und traten dann erst am Sonntag auf.

Auf die starken Schneefälle welche im letzten Winter die Sender veranlassten der Bevölkerung zu raten sich mit einigen Vorräten einzudecken, auf die warte ich noch heute... Dabei hatten wir bestenfalls ansatzweise einen Winter vom Typ 1978/79 oder 1962/63.

Nicht immer aber doch öfters richtig sind da schon die Aussagen erfahrener Bauern die doch eher ins Schwarze treffen als irgendwelche Wetterstationen. Zumindest ich habe diese Erfahrung gemacht.

Ich will da nicht alles schlechtreden, doch was eine richtige Wettervorhersage betrifft, da lässt sich selbst heute die Natur nur ein klein wenig in die Karten kucken, mehr aber auch nicht. :boys_0336:

AFP-Update: Obama warnt nach Wirbelsturm Irene

Beitrag von Mistrinanka » Montag 29. August 2011, 18:30

[html]<script type="text/javascript">
var snackTV_config = {
userwidth:450,
autoplay:'false',
hideitems:'none',
type:7,
publisher:'trivagofun',
color:'000000',
bgcolor:'ffffff',
font:'arial',
layout:'light',
videos:'188413'
}
</script>
<script type="text/javascript" src="http://www.snacktv.de/snacktag/snacktag.js" charset="iso-8859-1"></script>[/html]

Anordnung der Evakuierung für den Küstenraum von New York Ci

Beitrag von Hostmaster » Samstag 27. August 2011, 17:19

Anordnung der Evakuierung für den Küstenraum von New York City

Der Nationale Wetterdienst hat eine Hurrikan-Warnung für die Stadt New York im Zusammenhang mit dem Hurrikan IRENE herausgegeben. Wegen des sich nähernden Hurrikans Irene hat die Stadt einen obligatorischen Räumungsbefehl für New Yorker Bürger, die in den tiefer gelegenen Stadtteilen leben ausgestellt. Es handelt sich um die Küstengebiete "A" in allen fünf Boroughs und die Rockaways. Diese Bereiche umfassen: Coney Island, Manhattan Beach, Far Rockaway, Beach Channel, South Beach, Midland Beach, und Battery Park City. Die Menschen sollten aus diesen Gebieten um 5 Uhr am Samstag evakuiert sein.

Einwohner, die in Zone "A"leben werden dringend gebeten, mit Freunden oder der Familie außerhalb der Evakuierungszone zu bleiben. Notunterkünfte sind offen für Bewohner, die kein alternatives Obdach haben.
Der MTA-Service inklusive der U-Bahnen, Busse und Eisenbahnen beginnt am heutigen Mittag seinen Betrieb einzustellen, daher bereiten Sie sich als Bürger der betroffenen Stadtteile bitte sofort zur Evakuierung vor.

Bronx Fluchtwege, Sammelpunkte und öffentliche Verkehrsmittel

Brooklyn Fluchtwege, zentrale Sammelpunkte und öffentliche Verkehrsmittel

Manhattan Fluchtwege, Sammelpunkte und öffentliche Verkehrsmittel

Queens Fluchtwege, öffentliche Verkehrsmittel

Staten Island Fluchtwege, Centers und öffentliche Verkehrsmittel

Irene ist nun ein Hurricane Stufe 2

Beitrag von Mistrinanka » Freitag 26. August 2011, 12:46

[html]<script type="text/javascript">
var snackTV_config = {
userwidth:450,
autoplay:'false',
hideitems:'none',
type:7,
publisher:'trivagofun',
color:'000000',
bgcolor:'ffffff',
font:'arial',
layout:'light',
videos:'186285'
}
</script>
<script type="text/javascript" src="http://www.snacktv.de/snacktag/snacktag.js" charset="iso-8859-1"></script>[/html]

Der Tropensturm Irene wird von den Behörden nun als Hurricane Stufe 2 bezeichnet. Er soll bald Florida erreichen.

Ostküste der USA rüstet sich für Hurrikan Irene

Beitrag von Hostmaster » Freitag 26. August 2011, 12:13

Nach der Heimsuchung der Bahamas hat bewegt sich der kraftvolle Hurrikan "Irene" in Richtung auf die Ostküste der USA. Die dort gelegenen Großstädte treffen erste Maßnahmen zur Abwehr der zu erwartenden Wettererscheinungen. Während "Irene" nach bisherigen Prognosen an Florida sowie an Georgia und South Carolina vorbeiziehen soll, könnte der Bundesstaat North Carolina am Wochenende durch einen Landfall der Hurrikans empfundlich getroffen werden.

Sonntag werde "Irene" nahe Long Island/NY erwartet. Zwar schwächt sich "Irene" zur Zeit etwas ab, dennoch könnte sich der Sturm zu einem Hurrican der Kathegorie IV entwickeln. Aktuell beträgt die maximale Windgeschwindigkeit 175 km/h. Ein teilweise Evakuierung von New York könnte dann notwendig sein.

Hurricane IRENE Public Advisory

Bild

Nach oben

cron
web tracker