Austin/Texas: Im Driskill-Hotel soll es spuken

Du hast aktuelle Nachrichten aus der Reise- und Touristikbranche gefunden? Dies ist der Bereich für Reisenews, Reiseinformationen, Reisenachrichten.

Moderatoren: Systembot, Mistrinanka, Hostmaster


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 673

Austin/Texas: Im Driskill-Hotel soll es spuken

Ungelesener Beitrag#1von Mistrinanka » Donnerstag 3. Juni 2010, 14:43

[html]Das <a href="http://www.trivago.de/austin-35009/hotel/the-driskill-76979">Driskill-Hotel</a> liegt im Stadtzentrum von Austin, Texas. "Colonel" Jesse Lincoln Driskill baute das Hotel in 1886; die Baukosten betrugen etwa 400.000 US-Dollar. Leider war das Driskill-Hotel zu teuer für die meisten Hotelgäste und schon sechs Monate später wurde das Hotel wieder geschlossen. Kurze Zeit danach verlor Jesse Driskill sein Hotel beim Poker und starb wenig später. Heute behauptet man, Driskill würde sich immer noch im Hotel aufhalten und manchmal könne man sehen, wie er durch einer der vielen Türen geht. Dabei läßt er angeblich immer einen Zigarrenduft zurück.<br><br>Aber nicht nur der Geist vom einstigen Eigentümer soll im Hotel hausen. Auch andere Geister sollen sich hier aufhalten. Unter anderem sollen hier die Geister von einem Kleinkind, von Mrs. Bridges, von Peter J. Lawlesssowie die Geister zweier Bräute (die unter tragischen Umständen hier starben) "leben".<br><br><div align="CENTER"> <img src="http://spukhotel.phpbb6.de/richedit/upload/spukhotel-6affe60439.jpg"> </div><br>In der Nähe der großen Treppe in der Halle soll angeblich häufig ein Kinderlachen zu hören sein. Man behauptet, dieses Lachen gehöre einem vierjährigen Mädchen, welches einst gerne in der Nähe der Treppe mit dem Ball spielte. Eines Tages stürzte das Mädchen die Treppe hinunter und starb. An die Unglücksstelle soll es häufiger zu Gefühle von intensiver Kälte kommen, heißt es.<br><br>Die ehemalige Empfangsdame des Hotels, Mrs. Bridges, starb zwar nicht im Hotel, soll aber immer noch gerne ihren einstigen Arbeitsplatz aus den frühen 1900er Jahren besuchen. Angeblich erscheint sie nachts in einem viktorianischem Kleid, einen Duft von Rosen verbreitend und irgendwie immer mit den Blumen-Arrangements im Hotel beschäftigt.<br><br>Peter J. Lawless lebte dreißig Jahre lang im Hotel (in Zimmer 419),&nbsp;&nbsp;sogar, als das Hotel längst geschlossen war. Lawless war Fahrkartenverkäufer bei der Eisenbahn. Angeblich besucht er sein früheres Zimmer immer noch und hält nichts davon, wenn die Zimmermädchen dort aufräumen. Das Personal berichtet von Fußspuren auf gesaugten Teppichen, geöffneten Schubladen, zerknautschte Bettdecken und das Gefühl durch einen Mann beobachtet zu werden.<br><br>Im Driskill-Hotel starben zwei Bräute auf recht tragische Weise. Die erste Braut wollte im Hotel heiraten, doch in der Nacht vor der Eheschließung, sagte ihr Verlobter die Hochzeit ab. Die verlassene Braut erhängte sich daraufhin in ihrem Zimmer. Heute soll immer noch im Hochzeitskleid durch die Flure des Hotels geistern. Gesehen wird die Geisterbraut angeblich nur von Gästen, die sich wegen einer Hochzeitsfeier oder einem Junggesellinnen- oder Junggesellenenabschied im Haus aufhalten.<br><br>Auch bei Braut zwei bekam der angehende Ehemann in der Nacht vor der Hochzeit kalte Füße und ließ seine Braut sitzen. Die verlassene Braut schnappte sich daraufhin die Kreditkarte und das Auto ihres Ex-Verlobten und nahm sich ein Zimmer im teuersten Hotel Austins - damals also das Driskill. Als man sie das letzte Mal lebend sah, kam sie gerade durch die Türen des Hotels und war mit Einkaufstüten bepackt. Sie hatte sich an ihrem Ex gerächt, indem sie eine Shoppingtour mit seiner Kreditkarte machte und dabei 10.000 US-Dollar ausgab. Sie ging mit den Enkäufen in ihr Zimmer, hing das "Nicht stören"-Schild an der Tür und ließ sich ein Bad ein. In der Badewanne erschoss sie sich - mit der Pistole, die sie zuvor mit der Kreditkarte ihres Ex-Verlobten gekauft hatte. Angeblich habe sich im Hotel, das Wasser über Tage blutrot gefärbt...<br><br>Die Hotelgäste berichten auch heute noch über seltsame Erscheinungen, wobei nicht sicher ist, ob dies auf Geisteraktivität zurück zu führen ist oder nicht. Angeblich fahren die Fahrstühle von alleine rauf und runter, Gäste werden anscheinend in den Betten angeschubst oder gar aus den Betten geworfen und die Möbel sollen sich bewegen, die Lichter werden an- und ausgeschaltet, Wasser läuft auf einmal, Türen öffnen und schließen sich. Auch die berühmte Sängerin Annie Lennox hatte schon mit Geistern zu tun, als sie im Hotel übernachtete. Sie legte zwei Kleider für ihren Auftritt auf dem Bett aus und ging anschließend duschen. Als sie wieder aus dem Badezimmer kam, war eines der Kleider von unsichtbarer Hand wieder in den Schrank geräumt worden. <br><br>In diesem YouTube-Video wird über das Driskill-Hotel berichtet. <br><br>
<br><hr><div align="CENTER">Dieses Hotel ist:<br><a href="http://www.trivago.de/austin-35009/hotel/the-driskill-76979"><img src="http://i46.tinypic.com/13yosxf.png"></a></div> <br><br>[/html]
Copyright © Mistrinanka 2009-2011. All Rights Reserved.
Username: Mistrinanka - User-ID: 3719

Wichtige Informationen für trivagofun-Gäste
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Benutzeravatar
Mistrinanka
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 4877
Registriert: 05.2007
Barvermögen: 1.873.231,20 Funnies
Bank: 0,00 Funnies
Wohnort: Jülich
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 36x in 32 Posts
Highscores: 117
Geschlecht: weiblich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: Mistrinanka
Reiseziele: Ägypten, Russland, Österreich, Oregon (USA).
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Museen besuchen
Kultur: Total wichtig
Sport: Ist mir unwichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen
Reisebudget: Egal

folgende User möchten sich bei Mistrinanka bedanken:

Ähnliche Themen
» ZDF garten und Hotel ?

Re: Austin/Texas: Im Driskill-Hotel soll es spuken

Ungelesener Beitrag#2von Hostmaster » Donnerstag 3. Juni 2010, 23:55

Das ist ein interessanter, sehr ausführlicher Artikel über das Driskill-Hotel, Ilonka. Ich kannte bisher nur Spukschlösser in Großbritannien, aber man lernt nie aus.
Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar
Hostmaster
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2596
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 13.654.424,56 Funnies
Bank: 170.622.966,00 Funnies
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 36x in 36 Posts
Highscores: 95
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: NangaParbat
Reiseziele: Finnland, Kambodia, Kanada, China.
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Photographieren, Angeln, Fossilien sammeln, Tauchen, Museen abklappern.
Kultur: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen


Zurück zu "Reisenews"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

was heißt driskill
cron
web tracker