Ayers Rock wird von Touristen als WC mißbraucht

Du hast aktuelle Nachrichten aus der Reise- und Touristikbranche gefunden? Dies ist der Bereich für Reisenews, Reiseinformationen, Reisenachrichten.

Moderatoren: Systembot, Mistrinanka, Hostmaster


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 230

Ayers Rock wird von Touristen als WC mißbraucht

Ungelesener Beitrag#1von Hostmaster » Dienstag 8. September 2009, 10:34

Tausende von Touristen aus der ganzen Welt besteigen Australia's Ayres Rock jedes Jahr. Aber es scheint, daß, sobald die Spitze des Northern Territory Monolithen erreicht ist, die Besucher mehr machen, als nur Fotografieren. Reiseleiter haben berichtet, daß einige Touristen den Berg, der als eine heilige Stätte der lokalen Ureinwohner gilt, "als eine Toilette genutzt hätten."

Andrew Simpson, General Manager des sich im Besitz der Aboriginals befindlichen Anangu Waai Reiseunternehmens sagte, Touristen hätten auf den Felsen defäkiert. "Das läuft seit Jahren so", sagte er gegenüber der "Northern Territory News ". "Wenn die Leute den Aufstieg auf den Gipfel des Felsens machen, gibt es keine Toiletten dort oben". Der Aufstieg dauert mindestens eine halbe Stunde in jeder Richtung, aber Herr Simpson sagte, egal, wie verzweifelt Kletterer wären, sei es nicht akzeptabel, den Felsen als eine Toilette zu benutzen.

Der Ayers Rock oder Uluru, ist heilig ist für die lokalen Anangu Menschen, denen das Land 1985 übergeben worden war.
"Sie kommen aus dem Blickfeld...(und) die meisten von ihnen haben eine Klopapierrolle versteckt", erklärte er. "Sie Sc....... auf einen heiligen Ort." . Die Anschuldigungen des Mißbrauchs könnten die Chancen erhöhen, daß der Monolith für Bergsteiger gesperrt wird.

Herrn Simpsons Forderungen wurden in einer Eingabe über den Entwurf eines Uluru-Kata Tjuta Nationalpark-Management-Plann, der einen Vorschlag zum Verbot Klettern auf der 348 umfasst Meter hohen Felsen beinhaltet, vorgetragen. Der Uluru-Kata Tjuta National Park forderte bereits zu Beginn dieses Jahres unter Berufung auf Kultur, Umwelt und Sicherheit ein Ende der Menschen, die die beschwerliche Wanderung auf den Monolithen unternehmen.

Es löste sofort eine Debatte über die Zukunft des Aufstiegs, die von vielen als Freibrief für die 350.000 Touristen, die den Felsen jedes Jahr besuchen, aus. Kevin Rudd, der Premierminister, hat gesagt, er glaube, der Aufstieg sollte nicht geschlossen werden.

Quelle: telegraph.co.uk
Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar
Hostmaster
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2596
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 13.650.149,56 Funnies
Bank: 181.013.903,00 Funnies
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 36x in 36 Posts
Highscores: 99
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: NangaParbat
Reiseziele: Finnland, Kambodia, Kanada, China.
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Photographieren, Angeln, Fossilien sammeln, Tauchen, Museen abklappern.
Kultur: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen

Zurück zu "Reisenews"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

gibt es am ayers rock toiletten
cron
web tracker