Berüchtigte Mordwaffen sind begehrte Museumsstücke

Du hast aktuelle Nachrichten aus der Reise- und Touristikbranche gefunden? Dies ist der Bereich für Reisenews, Reiseinformationen, Reisenachrichten.

Moderatoren: Systembot, Mistrinanka, Hostmaster


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1242

Berüchtigte Mordwaffen sind begehrte Museumsstücke

Ungelesener Beitrag#1von Mistrinanka » Montag 27. September 2010, 17:43

Als Charles Guiteau 1881 die Waffe kaufte, womit später den US-Präsidenten James A. Garfield ermordete, achtete er dabei sehr auf die Qualität und das Aussehen der Waffe. Er war sich nämlich sicher, dass die Waffe eines Tages in einem Museum zu sehen sein wird. Er wählte deshalb eine besonders schöne Waffe mit einem Griff aus Elfenbein. Das Publikum sollte später einen guten Eindruck von ihm erhalten.

[html]<style type="text/css" media="screen"> .yiggbutton { float:left; padding:3px 5px 5px 5px; } </style> <div class="yiggbutton"> <script> yigg_url = 'http://www.trivagofun.de/travel-news/beruchtigte-mordwaffen-sind-begehrte-museumsstucke-t22800.html'; </script> <script src="http://static.yigg.de/v6/js/embed_button.js"></script> </div>[/html] Seit ewigen Zeiten werden berühmte Persönlichkeiten und Staatsoberhäupter ermordet und auch schon so lange, werden alle Artefakte gesammelt, die mit den Taten zu tun haben. So wurden zunächst das Kreuz, die Nägel, die Dornenkrone und die Heilige Lanze aufbewahrt, die in Verbindung stehen mit der Kreuzigung Christi. Heute erzählen Museen die Geschichte der Verbrechen und betreiben damit eine eigene Art von "Reliquienverehrung".

Das Rijksmuseum in Amsterdam will zum Beispiel die Waffe haben, womit Volkert van der G. 2002 Pim Fortuyn ermordete. Ein entsprechender Antrag liegt bereits bei der Niederländischen Justiz vor. Das niederländische Geschichtsmuseum "CODA" interessiert sich für einen ganz bestimmten schwarzen "Suzuki Swift" - das ist der Wagen, der Karst Tates 2009 beim Attentat auf die Niederländische Königsfamilie benutzte und dabei sieben Personen tötete.

Weltweit gibt es Museen, die derart berüchtigte Mordutensilien ausstellen. Das Messer, womit Kaiserin Elisabeth von Österreich ermordet wurde, kann man zum Beispiel in Wien besichtigen. Die Pistole, die Lincolns Leben einem Ende setzte, ist in Washington ausgestellt. Das Guillotinemesser, welches Marie-Antoinettes Kopf vom Leib trennte, findet man bei Madame Tussauds in London. Und ganz gruselig sind wohl folgende Ausstellungsstücke.... eine Zunge und einen Zeh der Gebrüder Johan und Cornelis De Witt in einem Museum in Den Haag. Am 20. August 1672 wurden Cornelis de Witt und Johan de Witt gemeinsam in Den Haag von einer Volksmenge gelyncht, da sie der Verschwörung gegen den neuen Statthalter bezichtigt wurden. Johan ging in die Geschichte ein als "Erster Staatsmann der Niederlande".

Im Museum für Militärgeschichte in Wien, gibt es eine komplette Sammlung, die ausschließlich Exponate rund um den Mord an Erzherzog Franz Ferdinand zeigt. Dessen Ermordung war quasi der "Startschuss" für den Ersten Weltkrieg. Gezeigt wird unter anderem das Auto des Erzherzogs. In diesem Wagen saß er, als Gravilo Princip auf ihn feuerte. Zu sehen sind auch der Stuhl, auf dem der Adlige sein Leben ließ und sogar sein blutbesudeltes Hemd hat man ausgestellt. Übrigens: vor einigen Jahren konnte man sogar die Mordwaffe ausfindig machen und natürlich ist auch diese im Museum zu sehen. Es wurde in einem Kloster im Süden Österreichs aufbewahrt. Ein Jesuitenpater hatte die Waffe in Händen bekommen, als er Franz Ferdinand und seiner Gattin die Sterbesakramente erteilte.

Etwas penibler geht man mit der Waffe um, womit John F. Kennedy ermordet wurde. Dieses Gewehr wurde nie ausgestellt und dazu wird es in naher Zukunft wohl auch nicht kommen. Erst lagerte die Waffe beim FBI, landete aber später bei der Warrren-Kommission und anschließen im Depot der National Archives der USA. Wenn man es genau nimmt, wäre sogar Oswalds Witwe Marina, die rechtmäßige Eigentümer des Gewehrs, aber das gericht hat entschieden, dass Oswald freiwillig das gewehr am Tatort zurückgelassen habe und es somit dem Staat zugefallen ist. Als Oswald verhaftet wurde, hatte er eine Pistole in der Tasche. Er hatte dafür 350 Dollar gezahlt. Wo diese Waffe ist, ist unbekannt.




Weniger Hemmungen hat man mit der Präsentation einer anderen Mordwaffe. Das Gewehr womit Bürgerrechtler Martin Luther King getötet wurde befindet sich im Civil Rights Museum. Dies ist untergebracht im Motel, wo King ermordet wurde. Die Tatwaffe ist also direkt am Tatort zu besichtigen.

Die Waffe womit 1980 der Sänger John Lennon getötet wurde, befindet sich im Depot der New Yorker Polizei. In New York ist es üblich, dass eingesammelte Tatwaffen eingeschmolzen werden. Für etwa 800 "berühmte" Mordwaffen hat man aber eine Ausnahme gemacht. So hängt die Waffe von David Chapman - Lennons Mörder - direkt neben der Pistole von Serienmörder David Berkowitz.

Um wieder zum Anfang der Geschichte zurück zu kommen: Charles J. Guiteaus Plan - seine Mordwaffe für die Nachwelt zu erhalten - gelang nur zum Teil. Zwar hing die Waffe, die James A. Garfield tötete, viele Jahre in einem Museum in Washington, verschwand dort aber um 1900 und wurde nie wieder gesehen. Das Museum steht übrigens unmittelbar neben dem einstigen Tatort.

Quelle: Musea wereldwijd vol beruchte moordwapens
Username: Mistrinanka - User-ID: 3719

Wichtige Informationen für trivagofun-Gäste
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Benutzeravatar
Mistrinanka
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 4877
Registriert: 05.2007
Barvermögen: 1.873.231,20 Funnies
Bank: 0,00 Funnies
Wohnort: Jülich
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 36x in 32 Posts
Highscores: 117
Geschlecht: weiblich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: Mistrinanka
Reiseziele: Ägypten, Russland, Österreich, Oregon (USA).
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Museen besuchen
Kultur: Total wichtig
Sport: Ist mir unwichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen
Reisebudget: Egal

Zurück zu "Reisenews"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

mordwaffen

johan de witt ermordung

berühmte mordwaffen johann de witt ermordung john lennon mordwaffe womit wurd e matin luhter king ermordet mordwaffe kennedy john lennon waffe kennedy mordwaffe womit wurde kaiserin sissi ermordet jfk mordwaffe mit welcher waffe wurde kennedy erschossen john f. kennedy mordwaffe ermordung de witt mit was für einer waffe wurde john lennon umgebracht mordwaffe martin luther mit welcher waffe wurde kennedy ermordet mordwaffe john f kennedy de witt mord wo befindet sich waffe vom kennedy mord mit welcher waffe ist john lennon getotet worden womit wurde kennedy erschossen welche waffen womit wurde kennedy erschossen mit welcher waffe wurde kennedy getotet Mordwaffe John F. Kennedy
cron
web tracker