Felsbrocken erschlagen mehrere Strandurlauber in Teneriffa

Du hast aktuelle Nachrichten aus der Reise- und Touristikbranche gefunden? Dies ist der Bereich für Reisenews, Reiseinformationen, Reisenachrichten.

Moderatoren: Systembot, Mistrinanka, Hostmaster


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 683

Felsbrocken erschlagen mehrere Strandurlauber in Teneriffa

Ungelesener Beitrag#1von Hostmaster » Sonntag 1. November 2009, 21:43

Im Rahmen eines Erdrutsches sind Felsbrocken und Sand auf der spanischen Ferieninsel auf einen beliebten Badestrand gestürzt und haben sechs Personen unter sich begraben. Zwei Frauen, eine 55-jährige Britin und eine 22-jährige Spanierin, wurden von den Rettungsmannschaften tot geborgen. Mindestens vier weitere Badegäste wurden nach Angaben der Behörden unter dem abgestürzten Gestein vermisst. Bei den Bergungsarbeiten waren neben 150 Soldaten einige Rettungsdienste vor Ort, um mit Hacken und Schaufeln nach den Verschütteten zu suchen. Später wurden sie durch zwei Hunde und drei Bulldozer unterstützt.

[html]<style type="text/css" media="screen"> .yiggbutton { float:left; padding:3px 5px 5px 5px; } </style> <div class="yiggbutton"> <script> yigg_url = 'http://www.trivagofun.de/travel-news/felsbrocken-erschlagen-mehrere-strandurlauber-teneriffa-t21428.html'; </script> <script src="http://static.yigg.de/v6/js/embed_button.js"></script> </div>[/html] Das Unglück ereignete sich gegen 16:00 Uhr an der Steilküste Los Gigantes im Südwesten der kanarischen Insel. Ein rund 40 Meter breiter Klippenstreifen rutschte auf den Strandabschnitt, der wegen seiner Felsformationen bekannt ist. Der Küstenstreifen war zum Zeitpunkt des Unglücks aufgrund des sommerlichen Wetters von rund 70 Menschen aufgesucht worden.

Vor vier Wochen waren ebenda schon einmal Felsbrocken auf den Strand abgestürzt. Dabei war aber niemand verletzt worden. Augenzeugen berichteten, an der Unglücksstelle habe seither ein Badeverbot gegolten. Der betroffene Strandabschnitt sei mit einem Plastikband abgesperrt gewesen.

Quelle: La Opinión de Tenerife
Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar
Hostmaster
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2596
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 13.650.149,56 Funnies
Bank: 181.013.903,00 Funnies
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 36x in 36 Posts
Highscores: 99
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: NangaParbat
Reiseziele: Finnland, Kambodia, Kanada, China.
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Photographieren, Angeln, Fossilien sammeln, Tauchen, Museen abklappern.
Kultur: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen

Re: Felsbrocken erschlagen mehrere Strandurlauber in Teneriffa

Ungelesener Beitrag#2von solymar » Donnerstag 5. November 2009, 21:52

Oh je, und ich war im Frühsommer noch da.
Teneriffa war sowas von langweilig, das ich sicher auch nie wieder dahin fahr. Die Strände sind alles andere als einladend. Und die Landschaft, na ja, Andalusien ist schöner :biggrinn:
Benutzeravatar
solymar
Schreibt sich die Finger wund
Schreibt sich die Finger wund
 
Beiträge: 513
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 311.505,60 Funnies
Bank: 739.414,52 Funnies
Wohnort: Andalusien
Danke gegeben: 0
Danke bekommen: 0x in 0 Post
Geschlecht: weiblich
Trivagonist: Nein


Zurück zu "Reisenews"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

trivago reneriffa
cron
web tracker