Haïti: Hotel Montana eingestürzt - 200 Hotelgäste vermisst

Du hast aktuelle Nachrichten aus der Reise- und Touristikbranche gefunden? Dies ist der Bereich für Reisenews, Reiseinformationen, Reisenachrichten.

Moderatoren: Systembot, Mistrinanka, Hostmaster


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 493

Haïti: Hotel Montana eingestürzt - 200 Hotelgäste vermisst

Ungelesener Beitrag#1von Mistrinanka » Mittwoch 13. Januar 2010, 15:39

In Port-au-Prince - die Hauptstadt Haïtis - ist am Dienstagabend das Hotel Montana eingestürzt. Seitdem werden mehr als 200 Hotelgäste vermisst. Dies teilte der Französische Minister Alain Joyandet heute dem Radiosender Europe 1. Joyandet ist die Person, die die Kontakte zu den Französischen Nationen aufrecht erhält. Das Auswärtige Amt von Süd-Korea hat bekanntgegeben, dass sich unter den vermissten Hotelgästen auch vier Süd-Koreanse Geschäftsleute befinden. Etwa 100 Hotelgäste hätten das Hotel noch rechtzeitig verlassen können. Das Hotel Montana sei bei westlichen Touristen sehr beliebt gewesen.

Etwa 60 französische Staatsbürger haben vorübergehend Unterschlupf gefunden im beschädigten Botschaftsgebäude in Port-au-Prince. In Haïti leben etwa 1.400 Personen, die die Französische Nationalität haben. Paris habe bereits zwei Flugzeuge mit Hilfskräfte und Hilfsgüter in die Erdbebenregion geschickt, heißt es weiter.

Quellen:
Honderden vermist na instorten hotel Haïti

Viele Tote in Haiti – keine Medikamente und Hilfe
Username: Mistrinanka - User-ID: 3719

Wichtige Informationen für trivagofun-Gäste
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Benutzeravatar
Mistrinanka
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 4877
Registriert: 05.2007
Barvermögen: 1.873.231,20 Funnies
Bank: 0,00 Funnies
Wohnort: Jülich
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 36x in 32 Posts
Highscores: 117
Geschlecht: weiblich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: Mistrinanka
Reiseziele: Ägypten, Russland, Österreich, Oregon (USA).
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Museen besuchen
Kultur: Total wichtig
Sport: Ist mir unwichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen
Reisebudget: Egal

23 Menschen aus Hotel-Trümmern des "Montana" gerettet

Ungelesener Beitrag#2von Hostmaster » Freitag 15. Januar 2010, 23:12

Seit drei Tagen ist das "Montana" ein Haufen Schutt. Das einstige Luxushotel mit Blick auf grüne Hügel und Port-au-Prince, das seinen Gästen großzügig ausgelegte Suiten, edle Bäder und Frühstücksbuffets auf Balkonen mit imposantem Panorama bot, begrub 200 Menschen unter sich, als am Dienstag das Erdbeben der Stärke 7 Haiti heimsuchte. Einem chilenischen Rettungsteam gelang es drei Tage nach dem Beben 23 Menschen lebend aus dem Schutt zu Bergen.

Die Gruppe aus Chile sei in der Nacht zum heutigen Freitag mit Spürhunden in Port-au-Prince angekommen und habe dort konzertiert mit anderen ausländischen Helfern am Hotel Montana nach Überlebenden gesucht, sagte der Leiter der chilenischen Einsatzkräfte, Juan Gabriel Valdes, gegenüber dem Radiosender Cooperativa. Die Rettung der 23 Menschen sei "zweifellos ziemlich außergewöhnlich", sagte er.

Weiter lesen: spiegel.de
Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar
Hostmaster
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2596
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 13.655.849,56 Funnies
Bank: 175.741.654,00 Funnies
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 36x in 36 Posts
Highscores: 98
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: NangaParbat
Reiseziele: Finnland, Kambodia, Kanada, China.
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Photographieren, Angeln, Fossilien sammeln, Tauchen, Museen abklappern.
Kultur: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen

Deutsche Hotelbesitzerin in Haiti gerettet

Ungelesener Beitrag#3von Mistrinanka » Sonntag 17. Januar 2010, 18:52

Die deutsche Besitzerin des zerstörten Hotels Montana ist lebend aus den Trümmern des Gebäudes in Port-au- Prince gerettet worden. Die 62-Jährige sei stark ausgetrocknet gewesen, aber unverletzt geblieben. Sie habe in einem Hohlraum überlebt und per Telefon eine SMS geschickt, so dass die Retter die Verschüttete leichter finden konnten. Einsatzkräfte vermuten unter den Trümmern des Hotels noch bis zu 200 Opfer. Das Montana war vor allem bei Ausländern beliebt.

Quelle: Yahoo News
Username: Mistrinanka - User-ID: 3719

Wichtige Informationen für trivagofun-Gäste
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Benutzeravatar
Mistrinanka
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 4877
Registriert: 05.2007
Barvermögen: 1.873.231,20 Funnies
Bank: 0,00 Funnies
Wohnort: Jülich
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 36x in 32 Posts
Highscores: 117
Geschlecht: weiblich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: Mistrinanka
Reiseziele: Ägypten, Russland, Österreich, Oregon (USA).
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Museen besuchen
Kultur: Total wichtig
Sport: Ist mir unwichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen
Reisebudget: Egal


Zurück zu "Reisenews"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

content
cron
web tracker