Lärm ist das größte Ärgernis für Hotelgäste

Du hast aktuelle Nachrichten aus der Reise- und Touristikbranche gefunden? Dies ist der Bereich für Reisenews, Reiseinformationen, Reisenachrichten.

Moderatoren: Systembot, Mistrinanka, Hostmaster


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 236

Lärm ist das größte Ärgernis für Hotelgäste

Ungelesener Beitrag#1von Hostmaster » Sonntag 28. März 2010, 23:06

Hoteldirektoren scheinen manchmal zu vergessen, was der wichtigste Grund für ihre Gäste ist, zu ihnen zu kommen und bei ihnen zu bleiben, nämlich ungestört zu sein. Das schönste Designerhotel, ein wahrer Traumpalast, aber was tun Sie, wenn die Gäste durch den Lärm im und um das Gebäude, ohne Ohrstöpsel nicht schlafen können?

Es stellte sich heraus, das größte Ärgernis sowohl für Urlauber als auch Geschäftsreisende in Hotels ist: Lärm. Das bestätigt auch direkt die Flut der Antworten auf meine Frage der letzten Woche hinsichtlich geräuschvoller Hotels. Das Hotel kann noch so schön sein, noch so prächtig eingerichtet und dekoriert, so schrieben mir viele Leser: Voraussetzung für ein gutes Hotel ist, daß Sie nicht um den Schlaf gebracht werden, weder durch internen Lärm noch durch Umgebungsgeräusche.

Einige Hotels verfügen über eine Musikberieselung in den Fluren. Das ist an sich vielleicht am besten ein Spaß für die Mitarbeiter, die Zimmermädchen und die Befüller der Minibars, aber den Gästen verdirbt es den Spaß, wenn diese Hintergrundmusik bis in die Zimmer zu hören ist. Eismaschinen und Getränkeautomaten auf den Fluren sollten so angeordnet sein, daß ihre Töne nicht in die Räume eindringen können.In den besten Hotels herrscht vor allem Ruhe vor. Hier kommen nämlich die Gäste zuerst hin. Die meisten Gäste reservieren ein Hotelzimmer hauptsächlich, um darin zu schlafen. Alle zusätzlichen Features eines Hotels sind dem völlig untergeordnet.

Partys und Discos sind in Ordnung, Dinner und Empfänge ebenso, aber die Gäste mögen von den Geräuschen nicht gestört werden. Das ist die Meinung der überwiegenden Mehrheit der Leser. Leider sieht es in der Praxis oft anders aus. Gerade in dieser Woche blieb ich in der thailändischen Hauptstadt Bangkok, in einem Hotel, wo die Klimaanlage so viel Lärm erzeugt, daß ich dachte, im Maschinenraum eines Frachtschiffes zu übernachten. Ein konstantes Gedröhne von dem selbst die Fenster in Schwingungen gerieten.

Die Gespräche, die die Putzfrauen tagsüber in den Fluren tätigten, waren in meinem Zimmer wörtlich zu verstehen und wenn sie dort nicht schwatzten, hörten sie laute Dudelmusik, der man in den Zimmern nicht entkommen konnte. Mein Freund Rob Waardenburg, der im vergangenen Jahr vor den Toren Chiang Mais im Norden Thailands ein wunderschönes Resort Hotel öffnete, erzählte er mir, daß in jedem der Bungalows im touristischen Park selbst gelegentlich auch schläft. "Auf diese Art teste ich selbst regelmäßig den Komfort. So kann ich erfahren, wenn etwas nicht in Ordnung ist."

Viele Gäste empfinden es als unangenehm, wenn sie das Fernsehgerät des benachbarten Zimmers hören können. In mehr und mehr Hotels ist die Lautstärke des TV daher begrenzt. Der Limburger Rob Rijnders, der in Thailand seit einem Vierteljahrhundert als General Manager der Amari Hotelgruppe arbeitet, fragte mich vor nicht langer Zeit ob ich nicht noch vor der Eröffnung des neuen Hotels auf der Insel Koh Chang dort übernachten wolle, um einige der Zimmer zu testen. Das mache ich immer mit Vergnügen. Aber ich bin kritisch, besonders wenn es um die Ruhe geht. Es ist ein herrliches Resort Hotel, direkt am Meer und das einzige, was ich in der Nacht gehört habe war das beruhigende Rauschen des Meeres und der Palmen am Strand.

In Anbetracht der zahlreichen Antworten auf meine Frage zu Ihren Hotel Erfahrungen, denke ich, daß es nur wenige Hotels Manager gibt die ihre eigenen Zimmer gut kennen. Das sie von Zeit zu Zeit testweise in den Hotelzimmern schlafen ihre Zimmer von kritischen Mitarbeitern testen lassen. Ansonsten gab es nicht viel Beschwerden über laute Hotelzimmer! Eine durch Geräusche gestörte Nachtruhe ist fürviele Gäste Grund genug, nie wieder inm betroffenen Hotel zu verweilen. Sensible Hotelmanager wissen dies zu berücksichtigen.

Quelle: telegraaf.nl/reiskrant
Übersetzung: hostmaster
Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar
Hostmaster
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2596
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 13.653.349,56 Funnies
Bank: 175.741.654,00 Funnies
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 36x in 36 Posts
Highscores: 95
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: NangaParbat
Reiseziele: Finnland, Kambodia, Kanada, China.
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Photographieren, Angeln, Fossilien sammeln, Tauchen, Museen abklappern.
Kultur: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen

Zurück zu "Reisenews"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker