Reise-NewsRadebeul: Karl-May-Museum musste Indianerskalpe aus Ausstellung entfernen

Du hast aktuelle Nachrichten aus der Reise- und Touristikbranche gefunden? Dies ist der Bereich für Reisenews, Reiseinformationen, Reisenachrichten.

Moderatoren: Systembot, Mistrinanka, Hostmaster


AbonnentenAbonnenten: 2
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1009

Radebeul: Karl-May-Museum musste Indianerskalpe aus Ausstellung entfernen

Ungelesener Beitrag#1von Mistrinanka » Montag 7. April 2014, 11:29

Die Direktion des Karl-May-Museums in Radebeul teilt mit, dass man die menschlichen Skalpe aus den Vitrinen entfernt habe. Die Geschäftsleitung reagierte damit auf Proteste von nordamerikanischen Indianern, die die Rückgabe der Kopfhäute fordern. Der Stamm der Ojibwa-Indianer aus Michigan (USA) will es nicht mehr tolerieren, dass ein Museum mit dem Blut ihrer Vorfahren Geld verdient. Für das kommende "Karl-May-Fest", hat der Stamm Protestaktionen angekündigt.

Die Skalpe wurden einst von Museumsgründer Patty Frank (1876 – 1959) gekauft. Für die insgesamt 17 Kopfhäute zahlte er drei Flaschen mit Alkoholika und 100 US-Dollar. Die Exponate zählten zu den wichtigsten Ausstellungsstücken des Museums. Die vier gezeigten Original-Skalpe wurden jetzt durch Repliken ersetzt. Museums-Kustos Hans Grunert (64) teilt mit, dass man allerdings nicht darüber nachdenke, die echten Skalpe zurückzugeben.

Quelle: Bild.de
Username: Mistrinanka - User-ID: 3719

Wichtige Informationen für trivagofun-Gäste
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Benutzeravatar
Mistrinanka
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 4877
Registriert: 05.2007
Barvermögen: 1.873.231,20 Funnies
Bank: 0,00 Funnies
Wohnort: Jülich
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 36x in 32 Posts
Highscores: 117
Geschlecht: weiblich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: Mistrinanka
Reiseziele: Ägypten, Russland, Österreich, Oregon (USA).
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Museen besuchen
Kultur: Total wichtig
Sport: Ist mir unwichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen
Reisebudget: Egal

Re: Radebeul: Karl-May-Museum musste Indianerskalpe aus Ausstellung entfernen

Ungelesener Beitrag#2von Hostmaster » Montag 7. April 2014, 18:07

Die Indianer haben ganz schön lange mit der Rückforderung der Kopfhäute gewartet. Worauf wohl der plötzliche Sinneswandel beruht?
Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar
Hostmaster
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2596
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 13.654.824,56 Funnies
Bank: 175.741.654,00 Funnies
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 36x in 36 Posts
Highscores: 98
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: NangaParbat
Reiseziele: Finnland, Kambodia, Kanada, China.
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Photographieren, Angeln, Fossilien sammeln, Tauchen, Museen abklappern.
Kultur: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen

Re: Radebeul: Karl-May-Museum musste Indianerskalpe aus Ausstellung entfernen

Ungelesener Beitrag#3von Schorse » Dienstag 8. April 2014, 21:42

Die Typen drehen ganz gewaltig am Rad. Sollte mich nicht wundern, wenn irgendwann einen versteckte Geldforderung als Entschädigung für was auch immer, verlangt wird. :boys_0137:
Benutzeravatar
Schorse
Schreibt sich die Finger wund
Schreibt sich die Finger wund
 
Beiträge: 805
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 2.397.659,96 Funnies
Bank: 3.786.800,00 Funnies
Wohnort: Salzgitter-Bad
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 10x in 10 Posts
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Nein

Re: Radebeul: Karl-May-Museum musste Indianerskalpe aus Ausstellung entfernen

Ungelesener Beitrag#4von Mistrinanka » Mittwoch 9. April 2014, 09:29

Ich denke, das mit den Protesten hat so lange gedauert, weil die erstens mal rausfinden mussten, wo die Skalpe abgeblieben sind und wer sie hat. Zweitens: es handelt sich hier um den Körperteil eines Toten - eines Ermordeten obendrein. Ich denke, dessen Nachfahren haben schond as Recht, diese Körperteile in Würde bestatten zuu dürfen. Wenn das Museum also schon lebensechte Repliken hat, wäre es nicht mehr als normal, dass man die echten Skalpe zurückgibt. Ich würde auch nicht wollen, dass mal eine Hand oder ein Finger eines meiner Angehörigen im Museum landet.
Username: Mistrinanka - User-ID: 3719

Wichtige Informationen für trivagofun-Gäste
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Benutzeravatar
Mistrinanka
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 4877
Registriert: 05.2007
Barvermögen: 1.873.231,20 Funnies
Bank: 0,00 Funnies
Wohnort: Jülich
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 36x in 32 Posts
Highscores: 117
Geschlecht: weiblich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: Mistrinanka
Reiseziele: Ägypten, Russland, Österreich, Oregon (USA).
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Museen besuchen
Kultur: Total wichtig
Sport: Ist mir unwichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen
Reisebudget: Egal


Zurück zu "Reisenews"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron
web tracker