NachrufSendeschluß bei der Deutschen Welle

Du hast aktuelle Nachrichten aus der Reise- und Touristikbranche gefunden? Dies ist der Bereich für Reisenews, Reiseinformationen, Reisenachrichten.

Moderatoren: Systembot, Mistrinanka, Hostmaster


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 913

Sendeschluß bei der Deutschen Welle

Ungelesener Beitrag#1von Hostmaster » Dienstag 29. November 2011, 23:10

Vom 3. Mai 1953 bis zum 30. Oktober 2011 hat der Kurzwellensendedienst der Deutschen Welle Reisende an jedem Ort der Erde mit zuverlässigen Nachrichten versorgt. Die Abschaltung des Auslandsrundfunkdienstes in deutscher Sprache stellt einen bedeutenden Einschnitt in die Möglichkeit einer umfassenden Information über Ereignisse in Deutschland während einer Fernreise dar. Sicherlich mag der Kurzwellenrundfunk im Vergleich mit UKW oder DAB nicht der akustische Hit sein, aber die Reichweite ist unübertroffen. Seit einiger Zeit wurden die Kurzwellensendungen der "Deutschen Welle" übrigens nicht mehr aus Jülich gesendet, sondern aus dem britischen Wooferton.

Senderseitig wird auf eine Neuausrichtung wegen "Veränderungen in der internationalen Medienwelt" Rechnung getragen, aber diese Hinwendung zum Internet unter Aufgabe des Mediums Rundfunk stellt in vielen Regionen der Erde einen Rückschritt dar. Beispielsweise ist die Möglichkeit einer Internetübertagung auf den sieben Weltmeeren oder in Entwicklungsländern nicht unbedingt gegeben. Mit Hilfe eine "Weltempfängers" war der Empfang von Nachrichten aus aller Herren Länder einfacher möglich, wenn auch nicht in CD-Qualität.

Das digitale Kurzwellenradio DRM hätte vielleicht die Abkehr von der üblichen Kurzwelle aufhalten können, es ist aber, nicht zuletzt wegen sinkender Hörerzahlen der kurzen Wellen, offenbar nicht gelungen. Multimediale Online-Angebote sind in abgelegenen Regionen ohne Wert, es sei denn man investiert in eine portable Satellitenempfangsanlage.

DW-RADIO adé - Die Zukunft wird multimedial

Rundfunksendestelle Jülich 2008

Merscher Höhe: Die Jülicher Wahrzeichen verschwinden
Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar
Hostmaster
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2596
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 13.654.824,56 Funnies
Bank: 175.741.654,00 Funnies
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 36x in 36 Posts
Highscores: 98
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: NangaParbat
Reiseziele: Finnland, Kambodia, Kanada, China.
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Photographieren, Angeln, Fossilien sammeln, Tauchen, Museen abklappern.
Kultur: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen

Re: Sendeschluß bei der Deutschen Welle

Ungelesener Beitrag#2von Schorse » Donnerstag 1. Dezember 2011, 13:12

Ob das eine glückliche Entscheidung war sei dahingestellt, dürfte wohl in erster Linie das finanzielle ein Hindernis gewesen sein. :fooli001:
Benutzeravatar
Schorse
Schreibt sich die Finger wund
Schreibt sich die Finger wund
 
Beiträge: 805
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 2.397.659,96 Funnies
Bank: 3.786.800,00 Funnies
Wohnort: Salzgitter-Bad
Danke gegeben: 6
Danke bekommen: 10x in 10 Posts
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Nein


Zurück zu "Reisenews"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Besucher kamen durch folgende Suchbegriffe auf diese Seite:

rundfunksendestelle jülich deutsche welle abschaltung deutsche welle sendeschluß
cron
web tracker