Tempel von Borobudur voller Asche des Vulkans Merapi

Du hast aktuelle Nachrichten aus der Reise- und Touristikbranche gefunden? Dies ist der Bereich für Reisenews, Reiseinformationen, Reisenachrichten.

Moderatoren: Systembot, Mistrinanka, Hostmaster


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 323

Tempel von Borobudur voller Asche des Vulkans Merapi

Ungelesener Beitrag#1von Hostmaster » Donnerstag 11. November 2010, 23:07

Der vor mehr als 1.000 Jahren erbaute buddhistische Komplex Borobudur ist über und über von einer drei Zentimeter dicken Schicht aus Vulkanasche bedeckt. Die sulfathaltige Asche könnte das Gestein auflösen. Bereits 1006 war die Tempelanlage von Vulkanasche des Merapi begraben worden und geriet bis in die Neuzeit in Vergessenheit.

Historische Ausbrüche des Merapi sowie Erdbeben auf der Insel Java haben die zwischen den Jahren 850 und 950 erbaute buddhistische Tempelanlage vollkommen verschwinden lassen. Bei seiner ersten neuzeitlichen Erwähnung vor 301 Jahren war nur vom Borobudur-Hügel die Rede, weil der Tempel wegen seiner Aschebedeckung und Überwucherung durch Pflanzen nur den Anschein eines Hügels hatte.

Tagesschau.de
Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar
Hostmaster
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2596
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 13.653.849,56 Funnies
Bank: 170.622.966,00 Funnies
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 36x in 36 Posts
Highscores: 95
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: NangaParbat
Reiseziele: Finnland, Kambodia, Kanada, China.
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Photographieren, Angeln, Fossilien sammeln, Tauchen, Museen abklappern.
Kultur: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen

Zurück zu "Reisenews"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker