Verbot des Betretens der Deiche an der Oberelbe

Du hast aktuelle Nachrichten aus der Reise- und Touristikbranche gefunden? Dies ist der Bereich für Reisenews, Reiseinformationen, Reisenachrichten.

Moderatoren: Systembot, Mistrinanka, Hostmaster


AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 613

Verbot des Betretens der Deiche an der Oberelbe

Ungelesener Beitrag#1von Hostmaster » Samstag 22. Januar 2011, 10:34

Der Niedersächsische Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz prognostiziert, daß im Bereich des Landkreises Harburg mit Wasserständen zu rechnen ist, die denen aus 2006 vergleichbar sind. Es ist mit einem lang anhaltenden Hochwasser zu rechnen. Der Höchststand wird voraussichtlich am 23. Januar/24. Januar 2011 erreicht werden.

Im Bereich des Artlenburger Deichverbandes im Landkreis Harburg werden Deichwachen am 22. Januar aufziehen. Die Deichwachen beobachten die Hochwasserentwicklung und die Deiche rund um die Uhr. Der Deich ist eine Hochwasserschutzeinrichtung. Da die Grasnarbe eine wichtige, schützende Funktion hat, und geschont werden muss, ist das Betreten der Deiche verboten.

Die Verkehrsbehörde des Landkreises Harburg weist darauf hin, daß folgende Zufahrten zum Elbdeich für den allgemeinen Kraftfahrzeugverkehr gesperrt sind.

Gesperrte Deichzufahrten

Übersichtskarten

Quelle: Landkreis Harburg
Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar
Hostmaster
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2596
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 13.654.874,56 Funnies
Bank: 175.741.654,00 Funnies
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 36x in 36 Posts
Highscores: 98
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: NangaParbat
Reiseziele: Finnland, Kambodia, Kanada, China.
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Photographieren, Angeln, Fossilien sammeln, Tauchen, Museen abklappern.
Kultur: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen

Re: Verbot des Betretens der Deiche an der Oberelbe

Ungelesener Beitrag#2von Systembot » Sonntag 23. Januar 2011, 17:03

Das Hochwasser der Oberelbe weist zur Stunde in Hohnstorf, einem Ort, der an der Elbe gegenüber von Lauenburg gelegen ist, einen Pegel von immer noch 9,21 Metern auf. Nach wie vor ist die Lage angespannt, aber nicht kritisch.
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Benutzeravatar
Systembot
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 285
Registriert: 04.2009
Barvermögen: 232.280,70 Funnies
Bank: 1.064.125,00 Funnies
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Nein
Kultur: Total wichtig
Sport: Ist mir unwichtig
Mobilität: An einem Ort bleiben
Reisebudget: Low-Budget

Re: Verbot des Betretens der Deiche an der Oberelbe

Ungelesener Beitrag#3von Hostmaster » Sonntag 23. Januar 2011, 17:17

In Lauenburg hat das Technische Hilfswerk die Situation unter Kontrolle. Dank starker Pumpen und einer hochwassersicheren Stromversorgung kann ununterbrochen Hilfe geleistet werden.

Bild

Der Wasserstand ist derartig hoch, daß der Eingangsbereich der Jugendherberge, die direkt am Elbufer liegt, mit Sandsäcken gesichert wurde.

Bild

Besonders drastisch sind die Hochwassereindrücke in Tesperhude, wo das Wasser der Elbe nahezu auf das gleiche Niveau, wie die Hauptstrasse angestiegen ist. Der Pegelstand betrug am frühen Nachmittag 7,50 Meter.

Bild
Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar
Hostmaster
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2596
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 13.654.874,56 Funnies
Bank: 175.741.654,00 Funnies
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 36x in 36 Posts
Highscores: 98
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: NangaParbat
Reiseziele: Finnland, Kambodia, Kanada, China.
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Photographieren, Angeln, Fossilien sammeln, Tauchen, Museen abklappern.
Kultur: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen


Zurück zu "Reisenews"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
web tracker