Washington: Schießerei im Holocaust-Museum

Du hast aktuelle Nachrichten aus der Reise- und Touristikbranche gefunden? Dies ist der Bereich für Reisenews, Reiseinformationen, Reisenachrichten.

Moderatoren: Systembot, Mistrinanka, Hostmaster


AbonnentenAbonnenten: 1
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1051

Washington: Schießerei im Holocaust-Museum

Ungelesener Beitrag#1von Mistrinanka » Mittwoch 10. Juni 2009, 20:20

Bild Im Holocaust-Museum in Washington hat heute gegen 12:52 Ortszeit (18:52 deutscher Zeit) ein Mann das Feuer auf die Besucher eröffnet und offenbar mindestens eine Personen verletzt. Wie der Nachrichtensender "CNN" berichtet, habe der Schütze das Museum betreten und mit einem Gewehr auf einen Sicherheitsbeamter geschossen. Andere Sicherheitskräfte eröffneten daraufhin das Feuer auf den Schützen und verwundeten ihn. Andere US-Medien berichten über zwei bis drei weitere Verletzte. Quelle: Shooting reported at Holocaust Museum in Washington
Username: Mistrinanka - User-ID: 3719

Wichtige Informationen für trivagofun-Gäste
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Benutzeravatar
Mistrinanka
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 4877
Registriert: 05.2007
Barvermögen: 1.873.231,20 Funnies
Bank: 0,00 Funnies
Wohnort: Jülich
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 36x in 32 Posts
Highscores: 117
Geschlecht: weiblich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: Mistrinanka
Reiseziele: Ägypten, Russland, Österreich, Oregon (USA).
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Museen besuchen
Kultur: Total wichtig
Sport: Ist mir unwichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen
Reisebudget: Egal

Re: Washington: Schießerei im Holocaust-Museum

Ungelesener Beitrag#2von Hostmaster » Mittwoch 10. Juni 2009, 22:19

Dem Bericht eines Fernsehsenders zufolge ist der Täter 88 Jahre alt und besitzt Verbindungen zu verschiedenen rechtsradikalen Gruppen. Die Polizei geht nach dem vorläufigen Ermittlungsstand davon aus, daß er als Einzeltäter fungierte. Der Schütze wurde nach Angaben des Nachrichtensenders CNN zwischenzeitlich als James von Brunn identifiziert. Er habe bereits in der Vergangenheit als Rechtsextremist und Rassist von sich Reden gemacht, sei aber offenbar seit längerer Zeit nicht mehr aktiv tätig gewesen.

Der Bürgermeister von Washington, Adrian Fenty, beschrieb den Zustand des schwer verletzten Sicherheitsbeamten als "sehr ernst", den des Schützen als "kritisch". Von Brunn betrat nach offiziellen Angaben das Holocaust-Museum, das durchschnittlich jedes Jahr von fast 2 Millionen Menschen besucht wird, gegen 13 Uhr Ortszeit mit einer Langwaffe ausgerüstet. Er habe dann am Eingang sofort das Feuer auf den Sicherheitsbeamten eröffnet. Zwei Kollegen des Sicherheitsbeamten hätten das Feuer erwidert und den Schützen getroffen, hieß es außerdem.

Quelle: klamm.de
Fünf sind geladen, Zehn sind gekommen, gieß Wasser zur Suppe, heiß alle willkommen.
Benutzeravatar
Hostmaster
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 2596
Registriert: 10.2007
Barvermögen: 13.654.874,56 Funnies
Bank: 175.741.654,00 Funnies
Wohnort: Hamburg
Danke gegeben: 28
Danke bekommen: 36x in 36 Posts
Highscores: 98
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: NangaParbat
Reiseziele: Finnland, Kambodia, Kanada, China.
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Photographieren, Angeln, Fossilien sammeln, Tauchen, Museen abklappern.
Kultur: Ist mir wichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen

Re: Washington: Schießerei im Holocaust-Museum

Ungelesener Beitrag#3von Mistrinanka » Mittwoch 10. Juni 2009, 22:40

Der Tatverdächtige James. W. Von Brunn ist 89. Da haben sich einige Quellen wohl vergallopiert mit Übersetzen. Macht aber nichts; die Tat ist furchtbar, egal, welches Alter der Typ hat. Bekannt ist, dass er 6,5 Jahre im Gefängnis saß (versuchte Geiselnahme im Hauptquartier vom Federal Reserve System in Washington; angeblich wollte er Alan Greenspan entführen - er hatte elf Jahre bekommen) deswegen war er wohl auch länger nicht in der Szene aktiv. Bis heute regt er sich über diese Verurteilung auf, weil die Jury nur aus Farbige bestanden habe und der Richter ein Jude gewesen sei. Er hat darüber sogar ein Buch geschrieben und schimpft auf seiner Webseite und im Blog täglich wie ein Rohrspatz über die Juden. Er war in der Werbebranche tätig und sogar eine Weile Filmproduzent. Außerdem ist er Mensa-Mitglied. Er lebt am Eastern Shore (Mayrland). Quelle

Anmerkung: über die Quelle gelangt man zu seinem Blog, seinem Buch (PDF) und zu seiner HP; wenn man liest, was dort steht, kriegt man es mit der Angst. Der Typ ist einfach nur krank.
Username: Mistrinanka - User-ID: 3719

Wichtige Informationen für trivagofun-Gäste
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Benutzeravatar
Mistrinanka
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 4877
Registriert: 05.2007
Barvermögen: 1.873.231,20 Funnies
Bank: 0,00 Funnies
Wohnort: Jülich
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 36x in 32 Posts
Highscores: 117
Geschlecht: weiblich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: Mistrinanka
Reiseziele: Ägypten, Russland, Österreich, Oregon (USA).
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Museen besuchen
Kultur: Total wichtig
Sport: Ist mir unwichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen
Reisebudget: Egal

Re: Washington: Schießerei im Holocaust-Museum

Ungelesener Beitrag#4von Systembot » Mittwoch 10. Juni 2009, 23:23

Der angeschossene Sicherheitsbeamte Stephen T. Johns ist soeben seinen Verletzungen erlegen. Der Tatverdächtige J. W. Von Brunn lebt zwar noch, aber sein Gesundheitszustand ist sehr kritisch. Quellen-Update
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Benutzeravatar
Systembot
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 285
Registriert: 04.2009
Barvermögen: 232.280,70 Funnies
Bank: 1.064.125,00 Funnies
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Nein
Kultur: Total wichtig
Sport: Ist mir unwichtig
Mobilität: An einem Ort bleiben
Reisebudget: Low-Budget

Sohn vom Schützen, wünscht ihm den Tod

Ungelesener Beitrag#5von Mistrinanka » Dienstag 16. Juni 2009, 15:42

Erik von Brunn, Sohn vom Schützen James von Brunn, nennt seinen Vater einen Rassisten und Antisemiten; er habe fortwährend seine Familie gequält. Die Ansichten seines Vaters hätten die Familie zerstört und das Leben der Familienmitglieder zur Qual gemacht. Die Tat seines Vaters nennt er die "Tat eines Feiglings".

James von Brunn wurde, nachdem er einen Wachmann tödlich verletzt hatte, durch einen anderen Wachmann ins Gesicht geschossen. Inzwischen ist er außer Lebensgefahr und man geht davon aus, dass er die Schußverletzung überleben wird. Sein Zustand ist derzeit ernst, aber stabil. Man konnte ihn noch nicht zur Sache verhören. Quelle

Video: Holocaust Museum Suspect Expected to Survive (ABC News)

[html]<object width="480" height="385"><param name="movie" value="http://www.youtube.com/v/hE1ctE4AkC4&hl=de&fs=1&rel=0&color1=0x006699&color2=0x54abd6"></param><param name="allowFullScreen" value="true"></param><param name="allowscriptaccess" value="always"></param><embed src="http://www.youtube.com/v/hE1ctE4AkC4&hl=de&fs=1&rel=0&color1=0x006699&color2=0x54abd6" type="application/x-shockwave-flash" allowscriptaccess="always" allowfullscreen="true" width="480" height="385"></embed></object>[/html]
Username: Mistrinanka - User-ID: 3719

Wichtige Informationen für trivagofun-Gäste
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Benutzeravatar
Mistrinanka
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 4877
Registriert: 05.2007
Barvermögen: 1.873.231,20 Funnies
Bank: 0,00 Funnies
Wohnort: Jülich
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 36x in 32 Posts
Highscores: 117
Geschlecht: weiblich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: Mistrinanka
Reiseziele: Ägypten, Russland, Österreich, Oregon (USA).
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Museen besuchen
Kultur: Total wichtig
Sport: Ist mir unwichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen
Reisebudget: Egal

Todesschütze im Holocaust-Museum hatte Kinderpornos

Ungelesener Beitrag#6von Systembot » Freitag 19. Juni 2009, 13:17

Der Mann, der im Holocaust-Museum in Washington einen Wachmann erschossen hatte, hatte offenbar Kinderpornos auf seinem Computer. Wie der US-Nachrichtensender CNN berichtet, fand das FBI die Pornos bei einer Hausdurchsuchung. Der 88-Jährige, von dem mehrere rassistische und antisemitische Texte im Internet kursieren, war am 10. Juni in das Holocaust-Museum in Washington gestürmt und hat dort einen afroamerikanischen Sicherheitsmann erschossen. Der des Mordes angeklagte Schütze befindet sich derzeit in medizinischer Behandlung, nachdem andere Sicherheitskräfte ihm ins Gesicht geschossen hatten. Die Polizei konnte außerdem 35 Patronen für das benutzte Gewehr sowie mehrere andere Waffen und ein Testament sicherstellen. Quelle: Child spam on museum suspect's computer, FBI says
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Benutzeravatar
Systembot
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 285
Registriert: 04.2009
Barvermögen: 232.280,70 Funnies
Bank: 1.064.125,00 Funnies
Danke gegeben: 5
Danke bekommen: 3x in 3 Posts
Highscores: 1
Geschlecht: männlich
Trivagonist: Nein
Kultur: Total wichtig
Sport: Ist mir unwichtig
Mobilität: An einem Ort bleiben
Reisebudget: Low-Budget

Schießerei Holocaust-Museum - Schütze nun gestorben

Ungelesener Beitrag#7von Mistrinanka » Donnerstag 7. Januar 2010, 00:35

James von Brunn hatte Juni 2009 einen Wachmann im Holocaust Memorial Museum erschossen. Sein Anwalt A.J. Kramer teilte soeben mit, dass von Brunn am Mittwochmorgen in einem Krankenhaus in North Carolina gestorben ist. Er sagte zudem, dass der Schütze ein sehr kranker Mann war und dass diese sehr traurige Geschichte nun ein trauriges Ende gefunden habe.

Von Brunn (89) war ein sah sich selbst als jemand, der der weißen Vorherrschaft angehörte. Außerdem war ein ein Holocaustleugner und Antisemit, was er zudem regelmäßig auf seiner antisemtischen Webseite "The Holy Western Empire" verkündete.

Kramer erklärte, die Verantwortlichen vom U.S. Bureau of Prisons hätten von Brunn in ein offenes Krankenhaus verlegen lassen, als deutlich wurde, dass dessen Zustand sich immer mehr verschlechterte. Vor seiner Verlegung befand von Brunner sich in einer Haftklinik in Butner, North Carolina. Dort wurde er auf seinen Geisteszustand untersucht. Woran der Attentäter gestorben ist, konnte noch nicht geklärt werden. Bei der Schießerei im Musuem wurde von Brunn durch die Wachmänner niedergestreckt.

Von Brunn war angeklagt wegen dem Mord an Stephen Tyrone Johns - ein Wachmann (und Kriegsveteran) des Museums. Die Anklageschrift enthält zudem sieben weitere Anklagepunkte, darunter Verstöße gegen das Waffengesetz und Hassverbrechen (Hate Crime). Vier der sieben Anklagepunkte, hätten jeweils mit der Todesstrafe geahndet werden können.

Quelle:
Suspect in Holocaust Museum shooting dies
Username: Mistrinanka - User-ID: 3719

Wichtige Informationen für trivagofun-Gäste
Finde weitere Details und Artikel im Profil des Benutzers

Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
1 St.
Klicke auf das Icon, um es im Vollbildmodus zu sehen  
2 St.
Benutzeravatar
Mistrinanka
Site Admin
Site Admin
 
Beiträge: 4877
Registriert: 05.2007
Barvermögen: 1.873.231,20 Funnies
Bank: 0,00 Funnies
Wohnort: Jülich
Danke gegeben: 82
Danke bekommen: 36x in 32 Posts
Highscores: 117
Geschlecht: weiblich
Trivagonist: Ja
Trivago-Username: Mistrinanka
Reiseziele: Ägypten, Russland, Österreich, Oregon (USA).
Urlaubsaktivitäten: Wandern, Museen besuchen
Kultur: Total wichtig
Sport: Ist mir unwichtig
Mobilität: Viel vom Land sehen
Reisebudget: Egal


Zurück zu "Reisenews"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron
web tracker