Costa Rica: Zwangsräumung für zwei Hotels

Antwort erstellen

Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
Bestätigungscode
Gib den Code genau so ein, wie du ihn siehst; Groß- und Kleinschreibung wird nicht unterschieden.
BBCode Box :: Hilfeseite BBCode Box   Entferne ausgewählten Text Kopiere ausgewählten Text Füge kopierten Text ein Entferne BBCode des ausgewählten Textes Aufzählungszeichen Sortierte Liste Listen Zeichen Trennlinie Text in bold Text in italics Text underlined Text strikethrough
Sets the text as superscripts Sets the text as subscripts Text fadein fadeout Text mit Farbverlauf Text justified Text left aligned Text aligned to the center Text rechts ausgerichtet Text preformatted Creates a normal indent Text von links nach rechts zu lesen Text von rechts nach links zu lesen Scrolltext nach oben Scrolltext nach unten Lauftext nach links Lauftext nach rechts
Code Zitat ABBC3_HTML Spoilertext Tabelle einfügen Datei anhängen Hyperlink Email Bild einfügen Vorschaubild einfügen Suchwort eingeben
Smilies
:10hallo2: :0337rainbow: :fooli001: :fooli002: :88n: :fooli003: :aaaah: :fooli004: :air_kiss: :alex_03_neutral: :fooli006: :aufgeben: :fooli007: :biggrinn: :blumifurdich: :fooli009: :blustrau: :fooli010:

Mehr Smilies anzeigen
Smilies Kategorien:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet
Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweiternDie letzten Beiträge des Themas: Costa Rica: Zwangsräumung für zwei Hotels

Costa Rica: Zwangsräumung für zwei Hotels

Beitrag von Mistrinanka » Freitag 29. Juli 2011, 12:53

Diese Woche hat die Regierung von Costa Rica zwei Hotels in Punta Uva in Gandoca, Manzanillo zwangsräumen lassen. Die Schließung der Hotels wurde schon vor 18 Jahren beantragt, da diese mitten im Gandoca-Manzanillo National Wildlife Refuge gebaut wurden. Das Hotel Las Palmas und das Hotel Suerre gehören beide dem Hotelier Jan Kalina. Bei der Räumung der Hotels kam es zu Gewalttätigkeiten und die Polizei musste sogar Tränengas einsetzen.

1993 entdeckten die Behörden gravierende Zerstörungen im Naturschutzgebiet rund um den Hotels. So stellte man fest, dass die Korallenriffe stark beschädigt waren, der Wald abgeholzt wird, die Verläufe von Bäche künstliche verlegt wurden und dass man sogar die angrenzende Sumpfgebiete trockengelegt hatte. Die zuständige Regierungsbehörde entschied daraufhin, dem Hotelier sämtliche Lizenzen für den Betrieb seiner Hotels in der Schutzzone zu entziehen. Der Hotelier wehrte sich aber vor Gericht gegen die entscheidung und konnte den Abriss immer wieder verhindern.

Schon 2009 zog ein Abrissteam unter Polizeischutz (120 Mann) zu den Hotels. Der Abriss konnte aber in allerletzter Minute durch einen Gerichtsbeschluss verhindert werden. Es wurde zwar immer wieder angemahnt, er soll die Hotels schließen, aber es passierte nichts... bis diese Woche dann.

Am Montag sollte die Zwangsräumung auf Anordnung des gerichts durchgesetzt werden. Anwohner, Hotelgäste und Demonstranten behinderten die Aktion jedoch. Sie drohten sogar Brandbomben zu werfen, sollte die Polizei sich den beiden Hotels nähern. Es wurden Steine geworfen und Autoreifen in Brand gesteckt. Auch wurden Blockaden aufgeworfen. Die Protestaktion drohte zu eskalieren, woraufhin der zuständige Sicherheitsminister Mario Zamora der Polizei befahl, den Weg gewaltsam frei zu machen. Bei dieser Aktion setzte man Tränengas ein. Zehn Demonstranten wurden verhaftet.

Die Hotel wurden anschließend geräumt und sollen demnächst abgerissen werden - so, wie es bereits vor 18 Jahren hätte geschehen sollen. Die Hotelgäste wurden nach Hotels in Puerto Viejo de Talamanca und Cahuita gebracht.

Quellen:
Hotel closings on Costa Rica's Caribbean coast spark violence

Residents Clash With Police In Evacuation Of Hotel Complex in Limón

Nach oben

cron
web tracker