Seite 1 von 1

Meteoritenschwarm formt Längskrater auf dem Mars

Ungelesener BeitragVerfasst: Freitag 4. März 2011, 20:14
von Hostmaster
Diverse Krater zeichnen die Oberfläche des Planeten Mars aus. Sie sind ein Zeichen dafür, daß der Planet stets aufs Neue von Meteoriten getroffen wurde, die mit enormer Geschwindigkeit auf den Planeten aufgeschlagen sind und so Narben in das Gestein rissen. Die europäische Raumsonde "Mars Express" hat ein besonders sehenswertes Exemplar eines Kraters abgelichtet, das sich südlich des Huygens-Beckens befindet. Das große Huygens Becken hat einen Durchmesser von ungefähr 450 Kilometern und liegt im stark zerklüfteten südlichen Hochland. In diesem Bereich gibt es viele Einschlagkrater, aber keiner zeigt die Auswirkungen der Einschläge faszinierender als die "verlängerten Krater ".

Die Struktur des Kraters ist nicht, wie auch auf dem Mond oder Merkur üblich, rund, sondern rechteckig. Der Krater ist in etwa zwei Kilometer tief, dabei beträgt die Breite 10 bis 25 Kilometer und die Länge 78 Kilometer.

Im Krater selbst gibt es drei tiefere Bereiche, die der Beweis für mehr als zwei einschlagende Meteoriten sein könnten. Darüber hinaus liegt ein zweiter länglichen Krater auf der Nord-Nordwestseite. Es kann im weiteren im Kontext stehenden Bild betrachtet werden und steht im Einklang mit dem hier gezeigten zentralen Foto, das die These zementiert, daß diese Strukturen das Ergebnis eines Einschlages einer ganzen Reihe von "Geschossen" aus dem All darstellen.

The scars of impacts on Mars